Wahre Alleskönner

So bekommen Sie mit Zitronen ganz leicht Ihre Mikrowelle sauber

In Ihrer Mikrowelle sieht es aus als wäre eine Essensbombe hochgegangen? Kein Problem: Mit Zitronen wird das Gerät ganz leicht wieder sauber.

Wenn die Temperatur beim Erwärmen der Mahlzeit zu hoch eingestellt wird, gibt es gerne mal lästige Spritzer an der Mikrowellenwand. Und werden diese nicht sofort entfernt, bleiben Sie haften und sind nur noch mühsam wegzukratzen. Dabei gibt es einen ganz leichten Trick, mit dem Sie Ihre Mikrowelle wieder auf Hochglanz bringen.

Flecken in der Mikrowelle: Zitronen machen das Gerät blitzblank

Auf der Facebook-Seite von Nifty Kitchen gibt es ein geniales Video, das zeigt, wie sie hässliche Soßenspritzer aus Ihrer Mikrowelle entfernen: Füllen Sie einfach ein halbes Glas Wasser in eine Schüssel und geben Sie eine ganze Zitrone hinzu, die in der Mitte geteilt wurde. Drücken Sie die Zitrone auch einmal kräftig über dem Wasser aus, bevor Sie die Schale in die Mikrowelle stellen.

Dann erwärmen Sie das Ganze fünf Minuten lang im Gerät - sobald die Zeit abgelaufen ist, können Sie die Mikrowelle öffnen und mit einem Schwamm die Spritzer entfernen. Sie werden feststellen: Selbst die hartnäckigsten Flecken lassen sich nun ohne große Mühe wegwischen.

Lesen Sie hier, warum eine Mikrowelle nie leer laufen darf und welche Dinge Sie niemals in das Gerät stellen sollten.

Auch interessant: Mit diesem Trick werden Ihre Schwämme und Putzlappen in zwei Minuten sauber.

Von Franziska Kaindl

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook @buzzfeednifty

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.