Bewusster heizen mit Holz

Ein Holzfeuer gehört zu den ältesten bekannten Wärmequellen für das Eigenheim. Doch wer heute eine Holzheizung mit kräftig rauchenden Schornsteinen in Verbindung bringt, wäre angesichts des aktuellen Stands der Technik überrascht.

Moderne Holzheizkessel arbeiten sauber, effizient und kostensparend. Und die Geräte sind nicht nur umweltfreundlich, sondern auch leicht und komfortabel zu bedienen. Hinzu kommt, dass den Wäldern in Deutschland im Rahmen der nachhaltigen Holzwirtschaft nicht mehr Holz entnommen wird als gleichzeitig nachwächst.

Eine Heizung mit einem Holz-Zentralheizungskessel kann ein Haus das gesamte Jahr über zu 100 Prozent mit Heizwärme versorgen und mit einer Solarwärmeanlage kombiniert werden. Am häufigsten werden Holzpellets, Holzhackschnitzel und Scheitholz eingesetzt. Zentralheizungen mit Holzpellets sind besonders komfortabel und in Betrieb und Wartung mit Öl- und Gasheizungen vergleichbar. Da der Kessel vollautomatisch arbeitet und modulierbar ist, kann er sich an den Heizwärmebedarf des Hauses anpassen. Auch ein von der Raumluft unabhängiger Betrieb ist meist möglich.

Pelletöfen sind die perfekte Verbindung aus moderner, energiesparender Heiztechnik und Wohlfühlatmosphäre. „Wer sich für den Brennstoff Holz entscheidet, nutzt erneuerbare Energien in effizienten und technisch ausgereiften Heizungsanlagen, die sich im Übrigen ideal mit solarthermischen Systemen kombinieren lassen“, sagt Andreas Lücke, Hauptgeschäftsführer des Bundesindustrieverbandes Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. über die Heizalternative. (akz)

Partner dieser Sonderveröffentlichung:

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.