Bodenstaubsauger: Besser mit oder ohne Beutel auswählen?

Ein Staubsauger darf hierzulande in keinem Haushalt fehlen, wobei über Jahrzehnte hinweg das Saugen mit Beutel der Branchenstandard war.

Mittlerweile sind Sauger ohne Beutel zur Konkurrenz geworden, die den regelmäßigen Wechsel eines Staubsaugerbeutels umgehen und hierdurch die fortlaufenden Betriebskosten zu reduzieren scheinen. Ob dies tatsächlich einen Kostenvorteil darstellt und welche Vorteile die einzelnen Modelle in Raumhygiene, Leistung & Co. bringen, soll im Folgenden überprüft werden.

Kriterien für den Kauf eines Staubsaugers

Die Frage, ob ein neuer Staubsauger mit oder ohne Beutel gekauft werden soll, ist für viele Käufer sekundär. Meist wird stärker auf andere Aspekte geachtet, zu den wichtigsten Kaufkriterien zählen:

- Preis des Staubsaugers
- Leistung des Gerätes
- Handling des Saugers
- Eignung für Allergiker

Tatsächlich werden all diese Kriterien davon beeinflusst, ob der Bodenstaubsauger traditionell über ein Beutelsystem verfügt oder lediglich einen Auffangbehälter besitzt, der in regelmäßigen Abständen geleert werden muss.

Der Preis des Staubsaugers

Staubsauger im unteren Leistungssegment sind bereits für 100 Euro erhältlich, der durchschnittliche Preis liegt zwischen 200 und 300 Euro. Staubsauger in beiden Varianten sind in diesen Preiskategorien erhältlich, allerdings ist bei Preisgleichheit bei beutellosen Modellen mit etwas geringeren Leistungswerten zu rechnen. Umgekehrt werden Staubsauger mit Beutel bewusst günstiger angeboten, um die Folgekosten immer neuer Staubsaugerbeutel auszugleichen.

Apropos: Auch bei einem beutellosen Staubsauger ist ein regelmäßiger Wechsel des Staub- und Allergikerfilters notwendig, der bei den meisten Beutelsaugern bereits im Beutel integriert ist. Gänzlich von Folgekosten ist somit kein Staubsaugerbesitzer befreit.

Die Leistung des Bodenstaubsaugers

Zu einem Branchenstandard ist eine Saugleistung zwischen 1.250 und 2.000 Watt geworden, der von beiden Staubsaugermodellen zugesichert wird. Dennoch haben Bodenstaubsauger mit Beutel hier die Nase vorn, da der sich füllende Staubbehälter von beutellosen Modellen die Leistungsfähigkeit des Gerätes beeinflusst. Je länger mit diesem gesaugt wird, umso weniger wird die angegebene Nennleistung tatsächlich erbracht. Dieser Effekt zeigt sich vorrangig auf Teppichen, für die eine starke Saugleistung benötigt wird, bei glatten Untergründen sind die Unterschiede marginal.

Das Handling des Saugers

Beutellose Staubsauger sind besonders robust gefertigt, damit der Staubbehälter keinerlei Schäden bei Kollision mit Möbelstücken und anderen Hindernissen nimmt. Die Bauweise wirkt sich bei vielen Modellen auf das Gewicht aus, das beutellose Saugen ist bei größeren Modellen deshalb etwas schwerfälliger. Staubsauger mit Beutel sind im Durchschnitt leichter und stehen bei kompakter Bauweise für ein besseres Handling.

Ist der Staubsauger für Allergiker geeignet?

Alle modernen Bodenstaubsauger verfügen mittlerweile über einen Allergikerfilter, der regelmäßig zu wechseln ist. Für einen sensiblen Hausstauballergiker kann der offene Behälter bei beutellosen Saugern zu einem Problem werden, weshalb hier die fast geschlossene Form eines Beutels zu bevorzugen ist. Dies hängt jedoch vom jeweiligen Staubsaugermodell und der Gestaltung des Behälters oder Beutels ab.

Fazit zur Auswahl des Bodenstaubsaugers

Auch wenn persönliche Vorlieben und Bedürfnisse bei der Auswahl eines Staubsaugers stets einspielen, sind Modelle mit Beutel weiterhin zu bevorzugen. Wem eine überschaubare Saugleistung auf ausschließlich glatten Böden ausreicht, kann über die Alternative des beutellosen Saugens nachdenken. Ansonsten sind Bodenstaubsauger von Siemens und ähnlichen Qualitätsmarken mit Beutel weiterhin die bessere Wahl und gewährleisten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.