Gute Technik

Bohrmaschine führen: Erst Halt suchen, dann Druck ausüben

+
Heimwerker sollten die Bohrmaschine auf Brusthöhe halten und sie senkrecht ansetzen. Foto: Susann Prautsch/dpa

Die Bohrmaschine gehört zum Grundinventar vieler Heimwerker. Allerdings können sie mit dem Gerät auch Schaden anrichten, wenn die Ausführung nicht stimmt. Besser funktioniert es mit dieser Technik.

Köln (dpa/tmn) - Eine Bohrmaschine müssen Heimwerker immer senkrecht ansetzen. Sie starten den Motor, suchen dann am besten Halt im Material, und erst danach üben sie Druck aus. Dazu raten die Experten der Heimwerkerschule DIY Academy in Köln.

Am besten geht das, wenn Heimwerker die Maschine auf Brusthöhe halten. So können sie ihre Körperkraft am besten auf das Gerät übertragen. Die Position unterstützt dabei, den Bohrer gerade in die Wand zu führen.

Wenn die gewünschte Lochtiefe erreicht ist, den Bohrer am besten bei noch laufendem Motor herausziehen. Sonst kann er sich in der Wand verkanten.

Tipp der DIY Academy

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.