Extreme Wertsteigerung

Britin kauft Haus für 1,20 € - jetzt ist es fast 60.000 Wert

Rachel Roberts aus Stoke-on-Trent hatte ihr Haus einst für umgerechnet 1,20 Euro erstanden und selbst renoviert. Jetzt ist es rund 58.000 Euro wert.

Mit dieser Wertsteigerung hat Rachel Roberts wohl nicht gerechnet: Die 34-jährige Britin hatte einst ihr Haus für ein Pfund gekauft, umgerechnet sind das rund 1,20 Euro, so viel wie eine Tasse Kaffee. Danach begann sie, das Haus in Stoke-on-Trent, Staffordshire, nach und nach liebevoll zu renovieren. Mit Erfolg: Nun ist es stolze 58.000 Euro wert. Der Britin gefällt es nun so gut, dass sie am liebsten gar nicht mehr ausziehen möchte, wie die Nachrichtenseite DailyMail berichtet.

Ein Haus für 1,20 Euro: Wie ist das möglich?

Der Hintergrund für dieses Schnäppchen war eine Initiative der Gemeinde, welche nach und nach zu verkommen drohte. Im Jahr 2014 machte sie den Bürgern folgendes Finanzierungsangebot: Ein Haus für umgerechnet 1,20 Euro zu kaufen, und dazu 35.000 Euro Darlehen aufzunehmen. Bedingung war, dass die Käufer dort für mindestens fünf Jahre wohnhaft bleiben.

Das Haus war stark renovierungsbedürftig, als Rachel Roberts die Chance ihres Lebens ergriff: Es hatte weder Türen, Fenster, Heizung, Badezimmer, Bodenbelag noch Putz an den Wänden. Mittlerweile ist das Haus bis auf den Grundriss nicht mehr wieder zu erkennen. 

Roberts hätte nun die Möglichkeit, das sanierte Haus äußerst gewinnbringend zu verkaufen, doch das möchte sie lieber nicht. "Es ist ein kleines Haus, aber günstig im Unterhalt und ich liebe es einfach," sagt Roberts der DailyMail. "Es ist perfekt für mich."

Für ambitionierte Bauherren: Wohnen in historischer Fabrik

Lange stand das Fabrikgebäude in Leipzig leer, verkam fast zur Ruine. Heute gibt es darin vier Wohnungen. Foto: quartier vier
Lange stand das Fabrikgebäude in Leipzig leer, verkam fast zur Ruine. Heute gibt es darin vier Wohnungen. © quartier vier
Da der alte Dachstuhl des ehemaligen Handwerksgebäude in Passau marode war, konnte ein neuer errichtet werden - und darin schöne neue Zimmer. Foto: Hiendl Schineis Architektenpartnerschaft
Da der alte Dachstuhl des ehemaligen Handwerksgebäude in Passau marode war, konnte ein neuer errichtet werden - und darin schöne neue Zimmer. © Hiendl Schineis Architekten
Das ehemalige Handwerkshaus in der Passauer Altstadt ist heute ein moderne Wohnhaus. Die Architekten wollten aber den Charakter des Hauses nicht verändern. Foto: Hiendl Schineis Architektenpartnerschaft
Das ehemalige Handwerkshaus in der Passauer Altstadt ist heute ein moderne Wohnhaus. Die Architekten wollten aber den Charakter des Hauses nicht verändern. © Hiendl Schineis Architekten
Aus den großen Produktionshallen der ehemaligen Fabrik in Leipzig wurden lichtdurchflutete Wohnräume. Foto: Quartier Vier
Aus den großen Produktionshallen der ehemaligen Fabrik in Leipzig wurden lichtdurchflutete Wohnräume. © Quartier Vier
Auch wenn es in der alten Fabrik in Leipzig heute Wohnungen gibt, sieht man ihr äußerlich noch ihren früheren Nutzen an: Aus vergangenen Zeiten hängen noch ein alter Kran und Stahlträger an der Klinkerfassade. Foto: Quartier Vier
Auch wenn es in der alten Fabrik in Leipzig heute Wohnungen gibt, sieht man ihr äußerlich noch ihren früheren Nutzen an: Aus vergangenen Zeiten hängen noch ein alter Kran und Stahlträger an der Klinkerfassade. © Quartier Vier
Nach dieser Mischung von Charme, Gemütlichkeit und Schick sahen die Räume der ehemaligen Fabrik in Leipzig nicht immer aus. Hier wurde einst in Akkord produziert. Foto: Quartier Vier
Nach dieser Mischung von Charme, Gemütlichkeit und Schick sahen die Räume der ehemaligen Fabrik in Leipzig nicht immer aus. Hier wurde einst in Akkord produziert. © Quartier Vier

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.