Richtige Standortwahl

Bromelie mit dicken Blättern kann über der Heizung stehen

+
Bromelien mit dicken Blättern wie die Aechmea mögen eine trockene Umgebung. Foto: Andrea Warnecke

Sie gehören zu den tropischen Pflanzen, mögen aber nicht immer Wärme: Gemeint sind die Mitglieder der Bromelien-Familie. Sie unterscheiden sich in der Art ihrer Blätter. Dünn oder dick - darüber entscheidet die Standortwahl.

Berlin (dpa/tmn) - Die Fensterbank über einer Heizung ist für die meisten Pflanzen während der Heizperiode ein schwieriger Ort. Hier ist es vielen zu warm und zu trocken. Auch bei einigen Bromelien-Arten ist das der Fall.

Die Mitglieder der Bromelien-Familie gedeihen auch in der Nähe einer Heizung. Aber nicht alle taugen für diesen Standort, betont die Kooperation Bromelie, ein Verband niederländischer und belgischer Bromelienerzeuger und -züchter.

Sorten mit dicken Blättern mögen eine trockene Umgebung, ein Beispiel dafür ist die Aechmea. Bromelie mit dünnen Blättern wie die Tillandsia bevorzugen hingegen eher feuchte Orte, etwa das Badezimmer. Es gibt noch eine dritte Gruppe mit besonderen Standortbedürfnissen: Sorten mit grauen Haaren mögen direkte Sonneneinstrahlung und Trockenheit.

Pflegetipps zur Bromelie

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.