Checkliste für Hausbesitzer

Fit für den Winter

Für Eigenheimbesitzer wird es höchste Zeit, im wahrsten Sinne des Wortes ihre Hausaufgaben zu machen.

„Vor dem großen Wintereinbruch muss das Haus genauestens untersucht und winterfest gemacht werden“, rät Schwäbisch Hall-Experte Marcus Weismantel. „Wer kleinere Mängel rechtzeitig entdeckt und behebt, vermindert das Risiko ernsthafter Schäden an der Bausubstanz.“ Weismantels Winter-Checkliste kann Eigentümern helfen, spätere teure Reparaturen zu vermeiden.

1. Dach genauestens untersuchen, am besten mit Hilfe eines Fachmanns. Selbst kleinste Schadstellen fachmännisch ausbessern (lassen): Dringt Feuchtigkeit ein, kommt es fast immer zu Schä-den, deren Beseitigung kostspielig und oft auch langwierig ist.

2. Auch das Mauerwerk auf Undichtigkeiten und Feuchtigkeitsspuren überprüfen – auch kleinste Risse und Löcher sorgfältig verputzen.

3. Dachrinnen und Fallrohre gründlich von Herbstlaub und Abfällen säubern.

4. Abdichtungsleisten an Türen und Fenstern checken und, wo nötig, erneuern.

5. Heizungsanlage warten lassen: Der Fachmann reinigt den Heizkessel, kontrolliert Brenner, Heizwasser sowie Kondensatleitungen und gewährleistet so den effizienten, Energie sparenden Betrieb.

6. Leitungsventile kontrollieren und Dichtungen bei Bedarf austauschen.

7.Wasser in Außenrohren und ungeheizten Räumen ablassen, Leitungen im Keller und an-deren frostgefährdeten Räumen gut isolieren. Schäden durch geplatzte Rohre übernimmt im Normalfall keine Versicherung.

Weismantels Extra-Tipp: „Hausbesitzer sollten jetzt ihre Salz- und Streusandvorräte auffüllen. Kommt auf dem ungesandeten Bürgersteig vor dem Grundstück jemand zu Schaden, haftet in aller Regel der Eigentümer – Fahrlässigkeit kann da richtig ins Geld gehen!“ (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.