1. Startseite
  2. Wohnen

Chiliöl selber machen: Mit frischen Schoten kann es giftig werden

Erstellt:

Kommentare

Frische Chilischoten liegen neben einem Schälchen mit Chilistücken in Öl.
Frische Chilischoten sollten für ein Chiliöl immer erhitzt werden, sonst können Gifte entstehen. © Panthermedia/Imago

Wer es gern scharf mag, kann sich ganz einfach sein eigenes Chiliöl herstellen. Bei frischen Schoten muss man jedoch vorsichtig sein, sonst wird es ungesund.

Je nachdem, wie viel Geduld Chilifans mitbringen, können Sie aus getrockneten oder frischen Chilis ihr eigenes Chiliöl einfach selber machen. Nach einer reichen Ernte aus dem Garten oder vom Balkon oder nach einem Großeinkauf wird sich mancher wohl gern für die Variante mit den frischen Schoten entscheiden. Hier droht aber eine Gesundheitsgefahr durch Bakterien und Pilze.
Wie man ein gesundes Chiliöl herstellt, weiß 24garten.de.

Es gibt eine schnelle und eine langsame Methode, um Chiliöl selbst herzustellen. Bei der schnellen Variante erhitzt man etwas Öl und lässt getrocknete oder frische Chilischotenstücke darin für fünf bis zehn Minuten ziehen. Nun kann man das Öl frisch verwenden oder durch ein Sieb in eine saubere Flasche abseihen. Hier gibt es noch kein Problem.

Auch interessant

Kommentare