Tipps & Tricks

Gartenkalender: Das ist zu tun im Mai

+
Dahlien werden am besten erst nach den Eisheiligen gepflanzt.

Nach den Eisheiligen Mitte Mai können Hobbygärtner richtig loslegen. Denn danach ist die Zeit des Frosts vorbei. Damit verlassen auch die letzten, sensiblen Blumen und Pflanzen das Winterlager.

Berlin - Mitte Mai ist die Frostgefahr in Deutschland eigentlich vorbei. Damit tun sich für den Hobbygärtner einige Aufgabe im Garten auf - hierzu rät die Königliche Gartenakademie in Berlin:

- Frostempfindliche Pflanzen nach den Eisheiligen (11. bis 15. Mai) aus dem Winterlager holen.

- Nicht winterharte Kräuter wie Basilikum und Koriander sowie Dahlien auspflanzen.

- Blattläuse auf Rosen bekämpfen - einfach mit den Fingern abwischen.

- Windempfindliche Stauden abstützen, Kletterpflanzen wie Klematis und Rosen anbinden.

- Frühblühende Gehölze gleich nach der Blüte schneiden.

Gartenakademie

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.