Internet-Hit

DHL-Kundin am Limit: So versucht sie nun, ihren Paketboten zu erziehen

Dieser DHL-Kundin sind wohl alle Optionen ausgegangen - nun versucht sie ihren Paketboten mit Zetteln auf die richtige Spur zu führen.

Ist es einfach Planlosigkeit oder Faulheit? Der Paketbote einer Düsseldorferin schafft es partout nicht, ihre Bestellungen bei ihr abzuliefern - und das obwohl ihr Name deutlich sichtbar auf dem Klingelschild vor der Wohnung zu sehen ist. Nun versucht Martina R. den DHL-Boten auf die richtige Fährte zu leiten - und zwar mit ziemlich kuriosen Mitteln.

Düsseldorferin hat die Schnauze voll - und zieht andere Seiten auf

Auf beiden Seiten neben dem Klingelschild kleben Zettel mit Nachrichten an den Paketboten. Es geht los mit einem Hinweis auf ihr eigenes Klingelschild auf dem sich "seit zwölf Jahren" nichts geändert hat. Ebenso weist sie mit Pfeilen darauf hin, wo überall nicht ihr Name steht.

Keine fünf Meter entfernt führt Martina R. einen Blumenladen - auch den bietet sie als Ausweichmöglichkeit an: "Sie können auch gerne ins Geschäft kommen, dort haben Sie ja auch gestern für Nachbarn was abgegeben! Bei mir!" Mit einem weiteren Pfeil weist Sie auf den Laden hin: "Das ist der Eingang zum Geschäft. Den finden Sie sonst ja auch."

Video: Der Ärger mit dem Paketdienst

Auch interessant: Nachbarn genervt - bei diesen Bewohnern ist das ganze Jahr Weihnachten

Im Gespräch mit dem Online-Portal Express berichtet die Frau weiterhin von ihrem Leid: "Die Pakete der Nachbarn werden bei mir immer wie gewünscht im Laden abgegeben, nur meine eigenen kommen nicht, oder zu spät an. Und selbst wenn ich da bin, landen sie trotzdem irgendwie beim Nachbarn."

Nach ihrer Beschwerde, die sie auf Facebook im "Nettwerk Düsseldorf" gepostet hat, scheint sich ein bisschen etwas getan zu haben - denn immerhin wurden die Pakete kurz darauf nachgeliefert. "Der Bote sagte mir, das die Pakete gestern angeblich in das falsche Zustellfahrzeug verladen wurden", erklärt Martina R.

Lesen Sie hier: Hausbewohnerin warnt vor Partylärm - wegen Gästen der besonderen Art.

Von Franziska Kaindl

Rubriklistenbild: © Facebook/Martina Rössler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.