Hygiene

Diese sieben Fehler machen Sie garantiert auch im Badezimmer

+
Achtung: Bakterienalarm. Auch ein sauberes Bad kann voller Keime sein.

Egal, wie gut Sie Ihr Bad putzen, Bakterien lassen sich nicht so einfach vertreiben. Deshalb sollten Sie folgende Fehler im Bad unbedingt vermeiden.

Steht Ihre Zahnbürste im Badezimmer auch in der Nähe der Toilette? Wenn ja, sollten Sie diese lieber woanders abstellen. Denn mit jeder Toiletten-Spülung verteilen sich Bakterien in der Luft. Aber das ist nicht der einzige Fehler, der im Badezimmer gemacht wird.

Klodeckel offen lassen

Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, aber klappen Sie im Bad den Toilettendeckel runter. Damit verhindern Sie nicht nur, dass sich kleine Tropen des Spülwassers inklusive Bakterien im Bad verteilen, es sieht auch viel besser aus.

Hände nicht waschen

Ebenfalls zur Routine gehört: Hände waschen, wenn Sie auf der Toilette waren. Selbiges gilt, wenn Sie Kontaktlinsen einsetzen oder Make-up auftragen. Den ganzen Tag über fassen wir Türen, Geländer oder andere Dinge an. Daher haften an den Händen unzählige Keime.

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihr Bad vor Schimmel retten.

Immer dieselbe Zahnbürste nutzen

Tauschen Sie Ihre Zahnbürste regelmäßig aus. Denn an ihr können sich Bakterien festsetzen, die unter anderem Zahnfleischentzündungen und Erkältungen verursachen. Die meisten Krankenkassen empfehlen alle drei Monate eine neue Zahnbürste. Lagern Sie die Zahnbürste außerdem nicht im Badezimmerschrank oder kopfüber im Zahnputzbecher.

Mit dem Handy auf die Toilette

Wenn Sie Ihr Handy mit ins Bad nehmen, können sich Bakterien aus der Toilette auf dem Gerät absetzen. Diese tragen Sie dann mit ihrem Handy durch die Wohnung und verteilen sie weiter. Vor allem auf öffentlichen Toiletten sollten Sie das Handy nicht mitnehmen.

Lesen Sie hier, wie Sie Kalk richtig entfernen.

Make-Up und Rasierzeug offen lagern

Verstauen Sie Make-Up und Rasierer im Badezimmerschrank oder im Kulturbeutel. Ansonsten verteilen sich die Bakterien auf den Utensilien. Zudem verstauben sie dann auch nicht.

Handtücher nicht wechseln

Mindestens einmal die Woche sollten Sie die Handtücher in Ihrem Bad austauschen, um die Vermehrung von Keimen zu verhindern.

Nicht lüften

Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie Ihr Badezimmer regelmäßig lüften. Ebenfalls wichtig: Handtücher trocknen und Make-up oder Rasierer nicht nass verstauen. Durch die Feuchtigkeit und Wärme im Bad können sich Bakterien gut verbreiten.

anb

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken. © pixabay
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen. © pixabay
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen. © pixabay
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen. © pixabay
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch für Spinnweben an Fliegengittern.
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch, um Spinnweben von Fliegengittern zu entfernen. © pixabay
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr.
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr. © pixabay
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los.
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los. © picture alliance / Ole Spata/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.