1. Startseite
  2. Wohnen

Wer Efeu zurückschneiden möchte, sollte dies lieber nicht im Winter tun

Erstellt:

Kommentare

Eine Person schneidet Efeu zurück.
Efeu schneidet man am besten an einem bedeckten Tag nach einem Regenschauer. © Westend61/Imago

Efeu ist sehr wuchsfreudig. Wuchert es zu stark, ist ein Rückschnitt sinnvoll. Dabei sollte man aber ein paar Punkte beachten, um die Pflanze nicht zu schädigen.

Des einen Freud ist des anderen Leid. Einerseits bietet Efeu zahlreichen Tieren Nahrung und Unterschlupf und schnell einen blickdichten, natürlichen Sichtschutz bildet. Aber weil die Pflanze so schnellwüchsig ist, benötigt sie manchmal einen ordentlichen Rückschnitt. Hierfür sollte man aber ein paar Dinge beachten.
Was man beim Rückschnitt des Efeus beachten muss, weiß 24garten.de.

Es gilt inzwischen als überholt, dass ein starker Efeubewuchs Bäume und Hausfassaden schädigt. Im Gegenteil, vor allem wenn das immergrüne Efeu nach etwa 20 Jahren zu blühen beginnt, können sich zahlreiche Bienen an den Blüten und Vögel an den Efeubeeren laben, erklärt der Naturschutzbund Deutschland (NABU). Doch auch wenn die Pflanze kein Schmarotzer ist: Manchmal wird die schnell wachsende Pflanze einfach zu groß und ein starker Rückschnitt ist nötig. Ebenso, wenn Sie eine dichte, formschöne Hecke möchten.

Auch interessant

Kommentare