Ein Leben lang flexibel

Ziegelhäuser lassen sich in jeder Lebensphase anpassen

Ein Haus in Ziegelbauweise
+
Flexibel bis ins Alter: Ein Ziegelhaus passt sich den Bedürfnissen der Bewohner jederzeit neu an.

Beim Hausbau sind bereits zum Zeitpunkt der Planung unterschiedlichste Anforderungen zu erfüllen. Manche gibt der Gesetzgeber vor, andere wiederum basieren auf eigenen Wünschen.

Bei Letzteren sollte man auch auf die Langlebigkeit der verwendeten Baustoffe achten – schließlich soll das Eigenheim ein Leben lang ein behagliches Zuhause sein. Im Laufe der Zeit verändern sich Wohnbedürfnisse nicht selten. Die Kinder werden erwachsen und ziehen aus oder zusätzliche Arbeitszimmer werden benötigt. Gleichzeitig rücken mit den Jahren Wünsche wie eine barrierefreie Bauweise zunehmend in den Fokus.

Hier macht sich die Wahl eines passenden Wandbaustoffes bezahlt: Massive Mauerziegel etwa eignen sich hierfür besonders gut. Stabile Mauerwerkskonstruktionen sind statisch oft nicht ausgelastet, sodass sich spätere Anpassungen meist problemlos umsetzen lassen. Eine solch flexible Bauweise lohnt sich insbesondere im Alter, denn dann kann der Grundriss des Eigenheims zur Herausforderung werden. „Das Zuhause muss aber nicht bereits von Beginn an komplett barrierefrei sein“, erklärt Bauexperte Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber aus München. „Für Alltagshelfer wie Rollstühle und Rollatoren reicht es oft aus, breitere Durchgänge zu schaffen oder Schiebetüren einzubauen.“

Unsere Angebote

Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de
Bauen und Wohnen Anzeigen KW 46
Bauen und Wohnen Anzeigen © hna.de

Eine nachträgliche Erweiterung von Wandöffnungen ist dank der „Stein auf Stein“-Bauweise im Ziegelhaus ohne großen Aufwand möglich. Weitere Informationen zu den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten beim Hausbau mit Mauerziegeln finden Bauherren beispielsweise im Internet.

Ebenso wichtig für ein barrierefreies Wohnumfeld ist es, dass an Treppenaufgängen oder im Badezimmer Handläufe oder Griffe nachgerüstet werden können. Auch hier spielt massives Mauerwerk seine Stärken aus: Aufgrund der hohen Stabilität können Bohrungen für solche Halterungen problemlos vorgenommen werden.

„So passt sich ein Ziegelhaus an die Bedürfnisse seiner Bewohner an und ermöglicht komfortables Wohnen zu jeder Lebensphase“, fasst Fehlhaber zusammen.  djd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.