Einbauküche und Garten: 

Was für viele zum Traumhaus gehört

+
Bei den meisten gehört eine moderne Einbauküche in ihr Traumhaus. Das hat das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung in Hamburg mit einer Studie herausgefunden.

Ob begehbarer Kleiderschrank oder Haussteuerung - für jeden sind die Ansprüche an sein Traumhaus unterschiedlich. Laut einer Studie gibt es jedoch ein Merkmal, das sich die Mehrzahl der Befragten wünscht: einen modernen Platz zum Kochen.

Hamburg - Wenn es um die Ausstattung ihres Traumhauses oder der Traumwohnung geht, haben die Deutschen klare Vorstellungen: Am wichtigsten ist ihnen eine moderne Einbauküche.

81 Prozent der Befragten gaben das in einer Studie des Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung in Hamburg an. Weniger wichtig ist ihnen ein Balkon, eine Terrasse oder eine Loggia, nur 69 Prozent legen darauf Wert. Einen Garten wünschen sich immerhin 77 Prozent, eine Garage 73 Prozent.

Eine energiesparende Isolierung spricht 74 Prozent der Befragten an, danach folgen die Fußbodenheizung mit 58 Prozent und der begehbare Kleiderschrank mit 40 Prozent. Letzteren bevorzugen eher Frauen: 50 Prozent gaben das als Wunsch an, aber nur 29 Prozent der Männer. Auf eine Hausautomation, wodurch sich etwa Rollläden automatisch steuern lassen, legen nur 37 Prozent der Befragten beider Geschlechter wert. Für die repräsentative Umfrage im Auftrag von Interhyp wurden 2100 Personen ab 18 Jahren befragt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.