Energie-, Bau. und Wohnmesse im dez

Energie bewusster einsetzen

+

Ab heute Energie-, Bau- und Wohnmesse im dez: Experten der Region informieren im dez-Einkaufszentrum in Kassel noch bis zum kommenden Samstag, 25. Januar, umfassend über Energie.

Die Energiewende in Deutschland ist unumkehrbar. Bis spätestens 2022 sollen alle AKWs abgeschaltet sein. Neben dem Ausbau regenerativer Energien muss künftig vor allem der Energieverbrauch deutlich effizienter gestaltet werden.

Das größte Sparpotenzial bieten Gebäude. Sie verursachen heute etwa 40 Prozent des Energieverbrauchs und etwa 36 Prozent aller CO2-Emissionen. Wer beim Hausbau oder der Sanierung auf erneuerbare Energien setzt und auf eine nachhaltige Bauweise achtet trägt entscheidend zur Energiewende bei.

Wer sich über die vielfältigen Möglichkeiten rund um den Einsatz erneubaren Energien und eine ökologische Bauweise informieren möchte, sollte die Energie-, Bau- und Wohnmesse, die von Donnerstag, 23., bis Samstag, 25. Januar, im dez-Einkaufszentrum stattfindet, nicht verpassen.

Energie-, Bau- und Wohnmesse im dez

Dort geben regionale Experten verschiedener Branchen jeweils von 9.30 bis 20 Uhr wertvolle Tipps und beraten Interessierte unter anderem umfassend zu den Themen Solarthermie, Photovotaik, Pellets, energieeffizientes Bauen und Wärmedämmung. An diesen Ständen können Bauherren, Mieter, Planer und Handwerker ihre Fragen stellen und sich informieren:

  • Über Fenster mit Köpfchen wird das Team von Eimsig- Haus-Display (EFP GmbH) informieren. An ihrem Stand (1a) werden sie ein Fenster ausstellen, bei dem jeder Besucher sehen kann, wie schnell, insbesondere gekippte Fenster, aufgebrochen werden können. Wie man sich effektiv mit Eimsig-Fenstern gegen Einbruch schützt und gleichzeitig Energie spart, erfahren Interessierte direkt vor Ort.
  • Am Stand (1a) der Baumo GmbH  erhalten die Besucher umfassende Informationen rund um die Themen Fensterbau, Fenstertausch, Kunststofffenster, Energiesparfenster, Fenster Rolladen, Rollläden, Klappläden, Türen, Haustüren, Eingangstüren, und Wintergärten.
  • Die Elektro Heinl Solar GmbH  liefert mit ihrem Team aus Spezialisten in Sachen Photovoltaikanlagen und Windturbinen keine Lösungen von der Stange, sondern maßgeschneiderte Anlagen, auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten. Sie beraten an ihrem Stand (1b) bei der Energiemesse.
  • Angehende Bauherren informiert die Firma Holzbau Kühlborn  über den Bau von energiesparenden Gebäuden in Holzbauweise. Zimmermannshandwerk in der dritten Generation und langjährige Erfahrungen im Holzbau haben die Firma aus Spangenberg zum Spezialisten für energieeffiziente Holzhäuser gemacht. Besucher finden die Experten an ihrem Stand (2a)
  • Energiesparen können Hausbesitzer nicht nur mit einem effizienten Heizungssystem und gut gedämmten Wänden. Auch energiesparende Technik ist ein wichtiger Faktor, um die Energiewende voranzutreiben. Über energieffiziente Kühlschränke, sparsame Waschmaschinen, intelligente Fernseher und vieles mehr informiert der Media Markt  an seinem Stand (3).
  • An dem Stand (4a) von Ökoline-Meisterservice  wird eine Luft- Wasser-Wärmepumpe und ein moderner Biomassekessel für Holzfeuerung präsentiert. Mit den gezeigten Wärmeerzeugern ist die komplette Beheizung und Warmwasserbereitung eines Wohnhauses möglich.
  • Wer um-, aus- oder neu baut, hat meist viele Fragen. Christoph Felber und das Team von Natura Holz Felber  garantieren an ihrem Stand (4b) auf der Energiemesse kompetente Antworten rund um das Thema Innenausbau mit Holz. Ob Parkett, Kork, Laminat oder alles rund um Fenster, Türen und die Treppenrenovierung – die Spezialisten haben viele Tipps.
  • Der Fertighausbauer Schwörer Haus  informiert an seinem Stand (5a) über sein Energiesparkonzept, dass sich durch eine hoch wärmegedämmte Gebäudehülle auszeichnet. Für kontinuierlich frische Luft im Haus sorgt eine kontrollierte, automatische Wohnraumlüftung.
  • Auf die Sonne und somit auf ein gutes Gefühl setzen – dazu raten die Experten von Paradigma an ihrem Stand (5b). Mit einer Solaranlage können Hausbesitzer aktiv zum Klimaschutz beitragen und sich unabhängig von den stetig steigenden Energiepreisen machen. Aus der Region werden die Firma Lebon GmbH aus Kassel, Schreckert GmbH aus Naumburg und SONRISA Energietechnik UG aus dem Edertal den Besuchern Möglichkeiten aufweisen wie die Nutzung solcher Sonnenenergie auch bei ihnen Zuhause eingesetzt werden kann.
  • Über den Einsatz von der Kraft-Wärme-Kopplung für Ein- und Zweifamilienhäuser informieren die Firmen Viessmann und Rainer Hagemann GmbH. Bei der KWK kommen Strom und Wärme aus einem Gerät – wie das funktioniert und welches Potenzial diese Effizienz-Technologie, erfahren Besucher an Stand 6a.
  • Die Hessische Energiespar-Aktion  informiert an ihrem Stand (6b) im dez zur Aktion „Energiepass Hessen zum Sonderpreis von 37,50 Euro“ des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
  • Die Haustür ist das Gesicht eines Hauses – aber sie muss nicht nur gut aussehen, sondern die Bewohner auch vor unliebsamen Besuch schützen und die Wärme im Haus halten. Biffar hat ein vielseitiges Baukasten-System entwickelt, mit dem sichere, hochwertige und individuelle Eingangskonzepte realisiert werden können. Besucher können sich darüber an ihrem Stand (8a) informieren.
  • Als einer der größten Reinigungsgerätehersteller weltweit bietet Kärcher eine umfassende Produktpalette für private Haushalte, Gewerbe und Industrie. Welche Produkte den Frühjahrsputz erleichtern können erfahren die Besucher der Energiemesse am Stand (8b) des Kärcher Centers H & S.
  • Die HNA, als Mitveranstalter der Energie-, Bau und Wohnmesse, hat ebenfalls einen Stand (7). Darüber hinaus wird sie die Messe online begleiten und die Eindrücke in einer Bildergalerie zusammenfassen auf www.hna.de/wohnen (ebi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.