Energieeffiziente Geldanlage

Zukunftsorientiert bauen bringt langfristige Rendite

+
Investieren und sparen: Ein Neubau mit überdurchschnittlicher Energieeffizienz beschert seinen Besitzern dauerhaft günstige Energiekosten.

Ein eigenes Haus zählt für viele Bundesbürger zu den Favoriten bei der Altersvorsorge. Einmal abbezahlt, spart man im Alter die monatlichen Mietkosten ein, deren Entwicklung heute niemand voraussehen kann.

Download: PDF der Sonderseiten "Bauen und sparen"

Was sich dagegen mit einiger Sicherheit prognostizieren lässt, sind weitere Steigerungen der Energiekosten und damit der Heizrechnung. Mieter können wenig gegen diese Kosten unternehmen – Bauherren schon. Bei der Planung der eigenen vier Wände oder auf der Suche nach einem Fertighaus spielt daher das Thema energieeffizient bauen eine wichtige Rolle.

Investition lohnt sich

Für ein überdurchschnittlich energieeffizientes Haus, das die aktuellen Anforderungen der Energieeinsparverordnung übertrifft, müssen Bauherren heute etwas mehr investieren. Langfristig verspricht diese Investition aber eine gute und sichere Rendite.

Rechnet man etwa die Kosten eines durchschnittlichen Einfamilienhaus-Neubaus für Heizung und Warmwasserbereitung auf die nächsten 50 Jahre hoch, summieren sich die Kosten nach Schätzungen der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) auf circa 95 000 Euro.

Bei einem Effizienzhaus 40 fallen dank niedrigem Verbrauch im gleichen Zeitraum weniger als die Hälfte der Kosten an. Sicherheit beim Bau oder Kauf einer besonders energieeffizienten Immobilie bietet das Gütesiegel Effizienzhaus, das schwarz auf weiß zeigt, wie gut der energetische Standard eines Hauses ausfällt. Um die angepeilten Sparziele zu erreichen, empfiehlt es sich, bei der Planung und dem Bau des neuen Hauses professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen. Eine Online-Datenbank der dena beispielsweise unterstützt Bauherren unter www.zukunft-haus.info/experten bei der Suche nach qualifizierten Experten, die sich auch um die Einhaltung der Kriterien für die Verleihung des Gütesiegels Effizienzhaus kümmern sowie den Planungs- und Bauprozess überwachen und begleiten können.

Auch Bauträger sowie Massivhaus- oder Fertighausanbieter nutzen heute das Gütesiegel. (djd)

Partner der Sonderseiten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.