Erde um Geranien: Immer gut feucht halten

+
Geranien kommen gut in Kübeln klar. Doch die wenige Erde darin sollten Hobbygärtner immer feucht halten. Foto: Ina Fassbender

Geranien gelten als relativ pflegeleicht - aber im Kübel brauchen sie stets feuchte Erde um sich. Und das ist nicht das einzige, was Hobbygärtner über die beliebte Blume wissen sollten.

Berlin (dpa/tmn) - Geranien werden am besten so gegossen, dass die Erde immer feucht ist. Es sollte aber auch nicht so viel Wasser sein, dass es sich im Balkonkasten aufstaut.

Denn dann können die Wurzeln der Pflanzen faulen. Darauf weist der Bundesverband Einzelhandelsgärtner (BVE) in Berlin hin.

Knipst der Hobbygärtner den Sommer über immer wieder die verwelkten Blüten ab, fördert er die Bildung neuer Knospen. Außerdem verhindert das Pilzkrankheiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.