1. Startseite
  2. Wohnen

Essbare Blumen: Mit der hübschen Studentenblume den Salat aufpeppen

Erstellt:

Kommentare

Studentenblumen und Kräuter in einem Korb. (Symbolbild)
Studentenblumen sind sowohl schön als auch nützlich. (Symbolbild) © Gaby Wojciech/Imago

Tagetes oder Studentenblumen sind oft unterschätzte Blumen, die nicht nur schön aussehen, sondern auch vielfältig eingesetzt werden können.

Hamburg – Ihre langen, gelben Köpfe sind ein echter Hingucker im Beet. Doch die Studentenblume, auch Tagetes oder Sammetblume genannt, hat viel mehr zu bieten als nur ihre grazile Gestalt.
Viele Sorten von Tagetes kann man getrost essen, wie 24garten.de weiß*.

Tagetes gehört wie auch Calendula zu den Korbblütlern. Wie die beliebte Ringelblume, ist auch Tagetes eine wahre Wunderwaffe in der Küche als auch im Blumenbeet. Laut dem „Norddeutschen Rundfunk“ (NDR) ziehen Blüten der hübschen Tagetes Bienen und Hummeln magisch an. Die Blüten sind für die Insekten eine wertvolle Nahrungsquelle. Vor allem die schlichten, ungefüllten Sorten stehen auf der Liste der bienenfreundlichen Pflanzen ganz weit oben, so der „NDR“. Doch auch der Mensch weiß die Blume zu schätzen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare