Leckere Früchte

Feigenbaum im Garten: Diese Bedingungen braucht die Pflanze

Zu sehen sind drei Früchte einer Feige, zwei davon reif, an einem Feigenbaum (Symbolbild).
+
Feigen sind ideale Kübelpflanzen (Symbolbild).

Feigenbäume dürfen inzwischen wieder nach draußen, denn es ist warm genug. Damit Gartenfans auch leckere Feigen ernten, muss der Standort des Bäumchens stimmen.

München – Feigen sind beliebt und lecker. Vor allem im Frühstück sind sie gern gesehene Obst-Beilagen. Wer anstatt der Supermarkt-Feigen lieber selbst welche ernten möchte, kann ein Feigenbäumchen kaufen und in den Garten, auf den Balkon oder die Terrasse stellen. Nur die Bedingungen müssen stimmen. Feigenbäume können im Garten sowohl gepflanzte werden, als auch im Kübel stehen*, berichtet 24garten.de*. Wer einen Feigenbaum auspflanzt, muss aber unbedingt eine winterharte Sorte wählen und das sind leider die wenigsten. Grundsätzlich mag es der Feigenbaum vor allem warm.

Vollsonnig und warm ist der ideale Standort für einen Feigenbaum draußen, bestenfalls durch eine Mauer oder ähnliches geschützt. Denn die Pflanze kann zwar je nach Sorte ganzjährig nach draußen, ist aber eigentlich anderes Klima gewohnt. Feigenbäume, die nicht winterhart sind, bleiben im Kübel und kommen nach drinnen, wenn es kälter wird. Das bedeutet etwas mehr Arbeit, dafür eignen sie sich auch für kleine Wohnungen mit Balkon oder Terrasse. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.