Flexibilität am Herd

+
Technik erkennt Topf: Neue Kochfelder ermöglichen variables Kochen auf bis zu sechs Zonen.

Koch-Fans, die eine große Familie bewirten oder ein aufwändiges Rezept ausprobieren möchten, erleben es immer wieder: Große Kasserollen, ovale Fischtöpfe oder eckige Grillpfannen passen einfach auf keine üblichen Kochfelder. Sie stehen über und die Speisen werden nicht gleichmäßig schnell gegart.

Doch inzwischen gibt es eine Technik, die mit ungewöhnlichen Maßen kein Problem mehr hat – und deshalb ein wahrhaft grenzenloses Kochvergnügen bietet: die Flächen-Induktion. Es gilt hier das Gleiche wie bei herkömmlichen Induktionsfeldern auch. Der „Untergrund“ erkennt automatisch die Grundfläche des Topfes – und passt sich ihm an.

Nur dort wo die Hitze gebraucht wird, ist sie auch da. Das spart Energie. Und hilft dabei, die Kochstelle leichter sauber zu halten, da Übergelaufenes nicht einbrennen kann, weil es ja nur unter dem Topf heiß wird – und nicht daneben.

Bis zu sechs Kochzonen

Moderne Hersteller, wie zum Beispiel Oranier, gehen noch einen Schritt weiter und bieten eine Flächen-Induktion in neuer Dimension: mit bis zu sechs annähernd rechteckigen Kochzonen, von denen jeweils zwei über eine kinderleicht zu bedienende Brückenfunktion miteinander verbunden werden können, sodass Induktions-Kochzonen entstehen, auf denen auch ein ausgewachsener Bräter bequem Platz findet.

Die technische Ausstattung umfasst neben 14 Leistungsstufen sowie Booster und Doppel-Booster für besonders schnelle Hitze zahlreiche weitere Funktionsmerkmale eines modernen High-End-Gerätes. Hierzu zählen Timer- und Memory-Funktion, drei verschiedene Auftau- und Warmhalte-Modi sowie Pausenfunktion, Kurzzeitwecker und Kindersicherung – bequem zu steuern über die integrierte Slider-Control-Bedienung. Wie beim Smartphone: Einfach per Fingerzeig. (akz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.