Badrenovierung

Fliese fotografieren und zu Hause an die Wand beamen

+
Wie könnte das Muster auf der ganzen Badezimmerwand verteilt aussehen? Beim optischen Eindruck könnte eine Projektion mit Beamer weiterhelfen. Foto: Kai Remmer

In Baumärkten oder Fachgeschäften sehen einzelne Badfliesen mit schickem Design oft verlockend aus. Aber wie macht sich das Muster auf der ganzen Fläche? Um das zu ergründen, hilft moderne Technik.

Hamburg (dpa/tmn) - Auffällige Muster sind auf Badezimmerfliesen derzeit wieder angesagt. Doch das erschwert die Vorstellung, wie eine Fliese aus der Ausstellung im Handel später in großer Zahl an der Wand im Badezimmer aussehen könnte.

Es steht die Frage im Raum: Wie lange könnte man das Muster ertragen, bis man sich satt gesehen hat? Die Einrichtungsexperten der Zeitschrift "Schöner Wohnen" (Ausgabe März 2017) raten daher, das Verlegemuster zu fotografieren und zu Hause per Beamer an die Wand oder den Boden zu projizieren. So bekomme man eher eine Vorstellung von der Wirkung des Musters.

Ganz grundsätzlich ist bei der Auswahl zu bedenken: Ein Mix aus vielen Mustern sorgt eher für Unruhe, ein straffes Farbkonzept hingegen fördert eine harmonische Wirkung. Und je größer das Fliesenformat ist, desto ruhiger und offener wirkt der Raum. Davon ausgenommen seien aber kleine Mosaiksteine, erklären die Experten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.