Fördert Tomaten-Ernte: Wöchentlich Seitentriebe abbrechen

+
Ein bisschen Pflege brauchen Tomatenpflanzen. Foto: Stephanie Pilick

Mancher Hobbygärnter ist fest davon überzeugt, dass Ausgeizen sinnvoll ist. Bei Tomatenpflanzen soll das Entfernen von Seitentrieben Wunder wirken.

Bonn (dpa/tmn) - Viele Tomatensorten bilden zu viele Seitentriebe. Das kostet sie Energie, die nicht in die Bildung von Früchten und damit eine ertragreiche Ernte gesteckt werden kann. Daher rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen zum sogenannten Ausgeizen.

Dabei bricht man die Seitentriebe ab, nnd zwar wöchentlich. Die auszureißenden Triebe sollten noch möglichst klein sein, bis maximal zehn Zentimeter. So bleiben auch die Wunden möglichst klein.

Am besten geizen Hobbygärtner morgens die Triebe aus, da dann der Druck in den Zellen noch geringer ist als im Laufe des Tages. So tritt weniger Saft aus der Wunde aus, und diese trocknet über den Tag gut ein.

Extra-Tipp: Am besten cremt man sich zum Ausgeizen die Hände dick ein. So lässt sich der Farbstoff besser abwaschen. Oder man nutzt Handschuhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.