Wohnaccessoires aus Beton

Stützen aus Beton: sorgen für die stylische Buchaufbewahrung.
1 von 20
Stützen aus Beton: sorgen für die stylische Buchaufbewahrung.
Neues Heim für Frühstückseier: Kissen mal ganz anders als weich.
2 von 20
Neues Heim für Frühstückseier: Kissen mal ganz anders als weich.
Für mehr Licht beim Lesen: Trendige Lampen mit schwerem Kopf.
3 von 20
Für mehr Licht beim Lesen: Trendige Lampen mit schwerem Kopf.
Ein Bett für Beistfit und Co.: Die Stiftehalter aus Beton machen sich gut auf jedem Schreibtsich.
4 von 20
Ein Bett für Beistfit und Co.: Die Stiftehalter aus Beton machen sich gut auf jedem Schreibtsich.
Das besondere Etwas: Lampe für Trendsetter.
5 von 20
Das besondere Etwas: Lampe für Trendsetter.
Schreiben auf Stein: Notizblock als Eyecatcher.
6 von 20
Schreiben auf Stein: Notizblock als Eyecatcher.
Einrahmen für die Ewigkeit: mit Bilderrahmen aus Beton.
7 von 20
Einrahmen für die Ewigkeit: mit Bilderrahmen aus Beton.
Nettes Häuschen: Auch Vögel haben etwas vom neuen Trend.
8 von 20
Nettes Häuschen: Auch Vögel haben etwas vom neuen Trend.
Gut gerüstet für den Fernsehabend: Aus diesen Schalen schmecken die Chips besonders gut.
9 von 20
Gut gerüstet für den Fernsehabend: Aus diesen Schalen schmecken die Chips besonders gut.

Wer mit Beton Akzente setzen will, dem seien Wohnaccessoires aus dem festen Baustoff ans Herz gelegt. Ob Buchstützen, Eierbecher oder Türstopper: Der Auswahl sind keine Grenzen gesetzt. Klicken Sie auf das Bild, um die Bildergalerie anzusehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.