Frostschutz: Jutescheiben unter Töpfe im Garten stellen

+
In der Nacht wird es frostig. Pflanen im Garten müssen geschützt werden. Foto: Patrick Pleul

Sobald die Nächte kalt und frostig werden, müssen Kübelpflanzen ins Haus. Manche können aber im Topf auch draußen überwintern. Allerdings nur mit besonderem Schutz.

Veitshöchheim (dpa/tmn) - Zum Schutz vor Minusgraden braucht auch die Unterseite der Töpfe mit Pflanzen im Freien eine Isolierung.

Hobbygärtner sollten deshalb nicht nur die Töpfe selbst mit den Pflanzen im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse einpacken. Gegen die Kälte vom Boden schützt eine wasserdurchlässige Jutescheibe, auf die der Topf gestellt wird. Darauf weist die Bayerische Gartenakademiehin. Dagegen kommt der übliche Topfuntersetzer im Winter weg, denn darin stehendes Wasser gefriert leicht.

Tipp der Gartenakademie mit Podcast

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.