Für eine frühe Ernte

Frühbeet anlegen: So einfach geht es und das sind die Vorteile

Einige Frühbeete in einer Reihe mit offenen Deckeln, im ersten wachsen Tulpen. Davor stehen Kisten mit Schilfgras und Pflanzen in Töpfen.
+
Frühbeete eignen sich perfekt zum Vorziehen von Pflanzen (Symbolbild).

Ein Frühbeet eignet sich Ideal für die Vorkultur verschiedener Pflanzen. Es ist relativ leicht anzulegen und kostet nicht besonders viel. Zudem passt es auch in kleine Gärten.

München – Der Frühling naht mit großen Schritten und viele Gärtner können es kaum erwarten, Obst und Gemüse anzubauen. Damit das zeitnah geht, eignen sich Frühbeete. Diese Mini-Gewächshäuser passen in jeden Garten und sind überaus praktisch*, berichtet 24garten.de.

Ein Frühbeet bringt für Gärtner im Frühjahr viele Vorteile mit sich, denn so kann schon im Februar ausgesät werden. Frühbeete sind kleiner als Gewächshäuser, dafür aber auch deutlich günstiger. Weiterer Vorteil eines Frühbeets: Es nimmt weniger Platz ein als ein Gewächshaus und passt auch in kleine Gärten. Bereits im Februar startet die Vorkultur für zahlreiche Pflanzen, mit einem Frühbeet ist das kein Problem. Zudem verhilft das Beet Gärtnern und Gärtnerinnen so zu einer früheren Ernte. Auch abgebaut ist es schnell wieder, sodass ein Frühbeet keine Anschaffung für immer sein muss. Damit das gewählte Frühbeet dann auch etwas bringt, sollte es den richtigen Standort haben und richtig befüllt werden. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.