Frühjahrs-Check im heimischen Gartenteich

+
Gut vorbereiten: Im Frühjahr benötigen der Gartenteich und seine Bewohner eine sorgfältige Pflege, damit sie gut durch die heiße Jahreszeit kommen.

Wenn die Sonnenstrahlen wärmer werden, zieht es die Menschen hinaus in ihre grüne Oase, in der die kalten Jahreszeit aber oftmals deutliche Spuren hinterlassen hat.

Auch im Gartenteich ist jetzt die Zeit für einen sorgfältigen Frühjahrs-Check gekommen, um laue Sommerabende am Ufer des Gewässers wieder ungestört genießen zu können.

Zunächst sollten Gartenteichbesitzer überprüfen, ob sich viel Laubstreu und andere abgestorbene Pflanzenreste im Wasser befinden. Wenn Fäulnisbakterien diese organischen Materialien zersetzen, steigt der Nährstoffspiegel im Wasser an, wodurch die Algen sprießen. Dabei bildet sich nicht nur ein unansehnlicher Grünstich im Gartenbiotop, für die anderen Teichbewohner wird zudem die Luft zum Atmen immer knapper.

Oxydatoren helfen

Wer sich einen mühsamen Wasserwechsel im Frühjahr sparen möchte und fortwährend für eine gute Wasserqualität sorgen will, kann auf nützliche Helfer wie etwa Oxydatoren zurückgreifen. Diese sorgen für einen kontinuierlichen Frischekick in der Unterwasserwelt. So spalten sich beispielsweise an Spezialkeramik-Geräten, wie denen von Söchting, Wasserstoffperoxid in reinen Sauerstoff und Wasser auf. Diese aktivierte Form des Sauerstoffs verteilt sich rund 400 Mal schneller als die gewöhnliche, gelöste Variante und erreicht damit auch strömungsfreie Nischen und Winkel. Der Sauerstoff dringt tief in die Bodenschichten ein und hält den Teich langfristig in seinem biologischen Gleichgewicht. Sollte nach dem Winter zu wenig Wasser im Teich sein, können Hobbygärtner es mit Leitungswasser auffüllen. Regenwasser eignet sich dafür nicht gut, da es zu weich und zu sehr belastet ist. Die Fische benötigen vitaminreiche, gehaltvolle Kost, damit sie ihre verbrauchten Körperreserven rasch wieder aufbauen können. Wer neue Fische einsetzen möchte, sollte diese langsam an die Wassertemperaturen im Teich gewöhnen. (djd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.