Frühjahrsputz für das Bett

+

Einmal pro Jahr sollte jedes Bett einer gründlichen Reinigung unterzogen werden. Schließlich verliert jeder Mensch pro Nacht einen viertel bis halben Liter Schweiß und zahlreiche Hautschuppen, die Betttuch und Bettwäsche nicht auffangen können.

Es ist ein herrliches Gefühl, sich im Frühling in eine frisch gereinigte Zudecke zu kuscheln. Gerne wird mittlerweile der Sommer  beziehungsweise die Zeit der Abwesenheit im Urlaub für die Wäsche der Zudecke genutzt. Man gibt die Decke kurz vor der Abreise ab und erhält sie bei der Rückkehr frisch und gewaschen zurück.

Zwar können viele Decken in der eigenen Waschmaschine gereinigt werden, doch nutzen einige Kunden den bequemen Wasch- und Trockenservice ihres nächsten Bettengeschäfts. Dort besteht oft sogar die Möglichkeit, eine Edelhaardecke reinigen zu lassen. Zudem bietet der Bettenhandel eine spezielle Federnreinigung an, bei der die Hülle geöffnet und die Füllung separat gewaschen und gegebenenfalls ersetzt wird.

Wichtig für Allergiker

Besonders wichtig ist die regelmäßige Reinigung des Bettes für Hausstaub-Allergiker. Diese sollten ihre Bettwäsche möglichst oft auswechseln und die Zudecke in kurzen Abständen waschen. Allergologen empfehlen dies mindestens alle drei Monate bei 60 Grad. Hausstaub-Allergiker sollten deshalb beim Kauf besonderen Wert auf die Waschbarkeit ihrer Bettausstattung legen.

Zu empfehlen sind hier spezielle Synthetikdecken, aber auch Kissen und Zudecken mit einer Füllung aus Federn und Daunen lassen sich in der Regel problemlos waschen. Das Pflegeetikett gibt hier entsprechend Auskunft.

Encasing für Federbetten

Stichwort Federbetten: Entgegen oft anders lautender Gerüchte sind sie für Allergiker geeignet. Denn es ist ein Irrglaube, dass sich Milben besonders gern in Federbetten aufhalten oder sich gar von Federn und Daunen ernähren. Wenn ständiges Waschen und Reinigen nicht ausreichen, um die allergischen Reaktionen auf die Hausstaubmilben  zu mildern, gibt es eine weitere Hilfe: das so genannte „Encasing“. Hierbei werden Bettkomponenten (Zudecke, Kissen, Matratze) mit einem speziellen Bezug bezogen, der milben- und allergendicht ist und gewaschen werden kann.

Besonderer Tipp zum Schluss: Wer ganz sicher gehen will, kann das Bett vor dem Waschen zusätzlich noch einige Zeit in die Kühltruhe legen. Denn Kälte mögen Milben überhaupt nicht.  (akz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.