Mehrlagig und bunt

Fünf kuriose Fakten über Klopapier

+
Mehrlagig, bunt, bedruckt: Klopapierhersteller werden immer kreativer.

Warum immer nur über Wetter oder Essen plaudern, wenn es noch andere ebenso alltägliche Themen zum Klönen gibt?! Klopapier beispielsweise.

München - Das überrascht fast jeden Gesprächspartner und garantiert in der Regel ein Schmunzeln beim Gegenüber. Um für den nächsten Smalltalk gewappnet zu sein, fünf kuriose Fakten:

Falter oder Knüller?

„Bist du Falter oder Knüller?“ Mit dieser Einstiegsfrage ist Ihnen die Aufmerksamkeit gewiss! Der Hintergrund: In Deutschland werde Klopapier eher gefaltet, erklärt eine Hakle-Sprecherin. Vor allem in anglo-amerikanischen Ländern werde eher geknüllt.

Daher unterscheiden sich die Anforderungen in Sachen Lagigkeit und Qualität des Papiers. „Bei den Faltern in Deutschland ist die Nachfrage nach mehrlagigem Toilettenpapier und mit attraktivem Design deutlich größer.“

Zweilagig und wenig bedruckt

Im Ausland werden den Angaben nach auch eher einfache Klopapiere produziert und nachgefragt, die maximal zweilagig sind. Daher finde man dort auch deutlich weniger bedrucktes Toilettenpapier.

Deutschland hat das dickste

Die Firma Design-Tissue vertreibt buntes Toilettenpapier der portugiesischen Marke Renova. Unternehmer Hans-Jürgen Collatz verrät: In Deutschland sei das Papier etwas breiter als in Südeuropa: 102 statt 95 Millimeter. Ob es an unterschiedlichen Größen von Händen und/oder Hintern liegt, weiß er nicht. Lang sind die Blätter jedenfalls in beiden Fällen 115 Millimeter.

Braunes Klopapier?

Neun Farben hatte Collatz mal im Angebot. Heute sind es nur noch acht. Eine habe bei den Kunden nicht gezogen: Braun. Auch hier kann über die Gründe nur spekuliert werden.

Internationaler Toilettenpapier-Tag

Im Internet finden sich vereinzelt Hinweise auf den 26. August als Internationaler Toilettenpapier-Tag. Wirklich durchgesetzt hat er sich nicht, die Hintergründe sind auch unklar. Deutlich geläufiger ist dagegen das Datum 19. November: der Welt-Toilettentag. Er hat einen ernsten Anlass und soll darauf aufmerksam machen, dass Milliarden Menschen keinen Zugang zu richtigen Toiletten haben.

Auch interessant: Was Sie beim Einräumen der Spülmaschine sicher immer falsch machen.

dpa

Wie oft wechseln Sie eigentlich Klobürste, Putzlappen & Co.?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.