Gärtner-Trick

So färben sich Hortensien blau

+
Blaue Hortensien sind keine Laune der Natur. Die Farbe erhalten Gärtner durch den richtigen pH-Wert des Bodens und bestimmte Spurenelemente.

Blau statt rosa: So können Hobbygärtner die Farbe der Hortensie beeinflussen. Ausreichend Aluminium und der richtige pH-Wert des Boden sind für dieses Farbspiel entscheidend.

Bad Honnef - Blaue Hortensien gibt es eigentlich nicht. Sie sind ursprünglich rosa. Die Blütenfarbe entsteht nur, wenn der Boden bestimmte Bedingungen aufweist. Das bedeutet: Der Hobbygärtner kann die Blütenfarbe beeinflussen.

Wer blaue Hortensien möchte, der muss der Pflanze einen sauren Boden und bestimmte Spurenelemente bieten. Das erklärt der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau in Bad Honnef bei Bonn. Denn hat die Erde einen pH-Wert von 4,5, nehmen die Wurzeln der Hortensie Aluminium im Boden auf. Dieses aktiviert die blaue Blütenfarbe.

Wer die blaue Blütenfarbe erhalten oder eine rosafarbene Pflanze einfärben will, sollte daher die normale Gartenerde mit Rhododendronerde anreichern sowie einmal im Jahr dem Boden Aluminium zuführen. Eine rosafarbene Hortensie braucht den Informationen zufolge aber unter Umständen zwei Jahre, um blaue Blüten zu bilden. Bei weißen und roten Sorten haben diese Maßnahmen keine Wirkung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.