Aufgedeckt!

Die größten Garten-Irrtümer: Fachleute räumen mit verbreiteten Irrglauben auf

Nahaufnahme Rosenbusch mit Hagebutten im Winter.
+
Viele Rosensorten sind winterhart, einige müssen angehäufelt werden (Symbolbild).

Manches Garten-Wissen hält sich hartnäckig, obwohl Fachleute längst anderes herausgefunden haben. Sieben Gartentipps, denen Sie nicht mehr glauben sollten.

München – Gärtner und Gärtnerinnen tauschen sich über ihre Erfahrung im Grünen gerne untereinander aus. Im Alltag hört und lesen sie so einige Tipps und Ratschläge. Doch nicht alles, was die Runde macht, stimmt auch. Mittlerweile sind viele dieser Garten-Irrtümer widerlegt.

Besonders populär ist diese Behauptung, aber beobachten konnte es noch keiner: Weinberg­schnecken fressen nicht die Eier ihrer kleineren Verwandten. Weinbergschnecken machen sich vor allem über welke Blätter und Stängel her und interessieren sich kaum für frisches Grün. Daher sind sie im Garten willkommene Gäste.

Ob ein Kupferdraht Tomaten vor Braunfäule schützt, ob alle Rosen im Herbst angehäufelt werden müssen und weitere der häufigsten Garten-Irrtümer*, erfahren Sie bei 24garten.de*. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.