Schade-Wittwer wird 115 Jahre

+
Immer am gleichen Standort: Eberhard Schade ist stolz auf das Firmenjubiläum und die langjährigen Beziehungen zu Stammkunden und Geschäftspartnern.

Kassel. Vor 115 Jahren wurde Am Rosengarten in Kassel eine Großhandelsgärtnerei von Paul Wittwer gegründet, die sich sehr schnell positiv entwickelte und expandieren konnte.

Über die Jahre wurde die Geschäftsleitung nicht nur an Ernst Wittwer und Inge Schade, geb. Wittwer, weitergegeben, auch das Geschäftsbild änderte sich mit den wechselnden Marktanforderungen.

Aus der reinen Versand-Gärtnerei wurde ein Groß- und Einzelhandel und schließlich wurde ein kleiner Blumenladen integriert.

Urgroßenkel mit im Familienunternehmen 

Heute führt mit Eberhard Schade der Urgroßenkel des einstigen Gründers das Familienunternehmen. Der Gärtner und Florist ist stolz auf die lange Familientradition und berichtet, dass Kundschaft und Händler sich oftmals schon über Generationen kennen.

Download

PDF der Sonderseite Schade-Wittwer wird 115

„Manchmal muss man überlegen, ob man einen Kunden noch duzen darf“, lacht der Firmenchef, „aber umgekehrt kannten mich viele ältere Kunden auch schon, als ich noch als kleines Kind in der Gärtnerei spielte. Die dürfen mich selbstverständlich auch nach wie vor mit Du ansprechen.“

Blumen für jeden Anlass

Das Unternehmen bietet kreative Floristik zu allen Anlässen. Von individuellem Brautschmuck über Tischdekorationen bis hin zur Trauerbinderei samt Kränzen und Bouquets. Außerdem werden Pflanzen aus der eigenen Gärtnerei zu allen Jahreszeiten für Garten, Balkon und Terrasse angeboten.

Zimmerpflanzen sowie viele Geschenkideen und Accessoires runden neben dem vielfältigen Serviceangebot das Repertoire von Schade-Wittwer ab.

(zgi)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.