Kollektive Bauprojekte als Alternative zum Eigenheim auf der grünen Wiese

Gemeinsam bauen in der Stadt

Beim Bauen sparen: Als Mitglied einer Baugemeinschaft lässt sich das Eigenheim kostengünstiger realisieren. Foto: akh

Viele Menschen wollen zwar in den eigenen vier Wänden, jedoch nicht in einem Haus auf dem Land, sondern zentral und in einem lebendigen Umfeld wohnen. Doch Bauen ist teuer, denn bezahlbare Grundstücke in der Stadt besitzen Seltenheitswert. Immer mehr Menschen nutzen daher die Vorteile, die das Bauen in der Gemeinschaft bietet und schließen sich zu Baugruppen zusammen. Das Bauen im Team kostet nach Expertenangaben rund 20 Prozent weniger als vergleichbare Angebote von Bauträgern.

Einsparpotenzial bietet beispielsweise der Grundstückskauf: Für den Einzelnen zu große oder zu teure Grundstücke sind für Baugruppen durchaus interessant und bezahlbar. Auch kann ein Grundstück von einer Baugruppe effektiver genutzt werden: der Anteil der Grunderwerbssteuer ist niedriger, die Marge für einen Bauträger entfällt komplett und der Bau an sich ist kostengünstiger realisierbar.

Der erste Ansprechpartner einer Baugemeinschaft sollte ein erfahrener Architekt sein, der die Baugruppe in allen Bauphasen kompetent berät und unterstützt. Dieser hilft bei der Planung und berücksichtigt die individuellen Wünsche seiner Bauherren.

Da die Bauherrengemeinschaft für den eigenen Bedarf baut, bestimmt sie ihre Ziele selbst. Legt die Gemeinschaft beispielsweise besonderen Wert auf kostengünstiges Bauen, erarbeitet der Architekt konsequent preiswerte Lösungen. Gute Absprachen der Beteiligten untereinander ermöglichen eine einheitliche Planung und Gestaltung der Fassaden und des Rohbaus.

Das Bauen im Team bietet zudem Möglichkeiten, die ein Einzelbauherr sich oft nicht leisten kann. Eine große gemeinsame Lüftungsanlage kostet den Einzelnen weniger als beispielsweise fünf kleine. Ähnliches gilt für Anlagen zur Solar- und Regenwassernutzung. Auch Extras wie ein gemeinsam genutzter Garten oder eine Sauna lassen sich zusammen eher realisieren. (nh)

E Weitere Informationen gibt es bei der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) im Internet unter:

www.architekten-in-hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.