Herbstwochen

Gemütlichkeit liegt im Trend

+
Pastellfarben beleben die Wände, ohne dabei aufdringlich zu sein: Angesagt sind nostalgisch-anmutende Tapeten, die mit verspielten Blümchen und Karomustern Romantik pur verbreiten.

Das eigene Zuhause als Rückzugsgebiet gestalten und dem Thema Einrichten und Dekorieren viel Aufmerksamkeit widmen – dieser Trend setzt sich auch in diesem Herbst fort.

Download: PDF der Sonderseiten "Herbstwochen - Die Dritte"

Grund ist das Bedürfnis, durch eine Wohlfühlatmosphäre zuhause für einen Ausgleich im stressigen Alltag zu sorgen – mit einfachen Mitteln und Handgriffen kann man viel bewirken.

Für Einrichtungsfans gibt es immer mehr Möglichkeiten und Produkte, seine Räume individuell und ohne allzu viel Aufwand zu gestalten. Tapeten eignen sich besonders dazu, dem Zuhause eine persönliche Note zu geben und mit Farben, Mustern und Strukturen erstaunliche Effekte für jeden Raum zu erzielen.

Tapeten können Wände und damit bestimmte Bereiche einer Wohnung in Szene setzen oder den Blick auf besonders schöne Möbel oder Wohnaccessoires lenken. Auch der Eindruck von Höhe und Weite eines Raums wird durch Tapete beeinflusst, beispielsweise durch den Streifenlook, der Räume in die Höhe streckt und variabel dekoriert werden kann.

Schöne Effekte entstehen auch, wenn man die Streifen abwechselnd mit einem kontrastierenden Unimuster kombiniert. Oberflächen und Strukturen, die an natürliche Materialien wie Holz oder Sand erinnern, schaffen eine beruhigende Atmosphäre. Farben in kräftigen Schattierungen oder Pastelltöne beeinflussen nachweislich die Stimmung der Personen, die sich in den Räumen aufhalten.

Einfach renovieren

Tapezieren ist dabei leichter als gedacht: Besonders Vliestapeten eignen sich zum unkomplizierten Renovieren, denn sie können ohne Einweichzeit direkt an die Wand angebracht werden. Sie können kleinere Mängel und Risse in der Wand kaschieren und bieten mit ihren zahlreichen Dessins und Strukturen viele verschiedene Kombinationsmöglichkeiten.

Mit Vliestapeten lassen sich auch die Küche und das Badezimmer verschönern, denn sie sind nicht nur dampfdurchlässig, sondern auch strapazierfähig. Mit einer ausgefallenen Tapete kann selbst das kleinste Bad zur Wellness-Oase werden. Auch bei der nächsten Renovierung erweisen sich Vliestapeten als vorteilhaft: Sie lassen sich trocken und in Bahnen von der Wand abziehen, wenn die Untergrundvorbereitung und das Tapezieren nach Herstellerangaben durchgeführt wurden, und sparen daher Zeit beim Vorbereiten der Wand für die neue Tapete.(nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.