Stiftung Warentest

Geschirrspülmittel im Test: Teure Multi-Tabs fallen durch

Bei Spülmaschinen-Tabs gibt es deutliche Unterschiede zwischen teuer und günstig.
+
Bei Spülmaschinen-Tabs gibt es deutliche Unterschiede zwischen teuer und günstig.

Stiftung Warentest hat Spülmaschinen-Tabs getestet. Das überraschende Ergebnis: Teuer heißt nicht automatisch gut.

  • Spülmaschinen-Tabs gibt es von teuren Marken sowie Supermarkt- und Drogerie-Eigenmarken.
  • Bei den Preisen für Geschirrspülmittel gibt es deutliche Unterschiede.
  • Stiftung Warentest hat 13 Tabs überprüft – ein teures Produkt überzeugt nicht.

Spülmaschinen* sind schon eine praktische Erfindung. Geschirr rein, Spülmittel dazu – und einige Zeit später ist alles sauber. Umso ärgerlicher, wenn das Geschirr mit Speiseresten, Wasser- oder Kalkflecken wieder aus der Spülmaschine kommt. Dann hat man nämlich mehr Arbeit, die das Gerät ja eigentlich abnehmen soll.

So schneiden verschiedene Geschirrspülmittel bei Stiftung Warentest ab

Insgesamt wurden diesmal 13 Spülmittel von Stiftung Warentest unter die Lupe genommen: Dazu zählen Multi-Tabs von Aldi, dm, Fit, Lidl und Rewe sowie zwei Gel-Kissen von Finish und Somat. Multi-Tabs sind kleine Alleskönner: Sie enthalten Klarspüler, Reiniger, Wasserenthärter und Zusätze zum besseren Trocknen.

Untersucht wurden im Test Reinigungs­leistung, Klarspül- und Trock­nungs­funk­tion sowie Umwelt­eigenschaften der Geschirr­spül­mittel. Außerdem, wie gut sie Kalkbeläge verhindern sowie das Material schonen.

Kein Spülmaschinen-Tab erhielt die Note „sehr gut“. Neun Geschirrspülmittel erhielten die Note „gut“. Testsieger sind die Eigenmarken von Lidl (W5 Geschirr-Reiniger-Tabs Multi-Power All in 1) und Rossmann (Domol Geschirr-Reiniger Tabs Ultra Power All-in-one). Das beweist wieder einmal, dass Gutes nicht unbedingt teuer sein muss. 

Auch interessant: Diese Fehler beim Einräumen der Spülmaschine machen auch Sie.

Geschirrspülmittel im Vergleich: Teuer heißt nicht gut – Marken-Tab versagt im Test

Die besten Multitabs kosten laut Stiftung Warentest 7 bis 8 Cent pro Spülgang. Wer auf umweltschonende Tabs Wert legt, muss tiefer in die Tasche greifen: Die Multi-Tabs von Claro zum Beispiel sind mit 17 Cent pro Spülgang mehr als doppelt so teuer wie die Testsieger. Marken-Tabs, die deutlich teurer sind als Eigenmarken vom Discounter oder aus der Drogerie, schneiden im Test deutlich schlechter ab: Sie hinterlassen teilweise Kalk- und Wasserflecken auf dem Geschirr. Verlierer im Test sind die „Powerball All-in-1 0%“ der Marke Finish.

Wer als Alternative zu Multitabs Gel-Kissen verwenden möchte, wird enttäuscht sein: Bei Stiftung Warentest schnitten die Produkte von Finish und Somat nur mit „befriedigend“ ab. Nach dem Klarspülen zeigten sich Flecken auf Gläsern und gut getrocknet war das Geschirr ebenfalls nicht.

Weiterlesen: Dieser geniale Trick verhindert, dass Ihr Geschirr in der Spülmaschine herumwirbelt.

Überblick: Die besten Geschirrspülmittel-Multitabs im Stiftung-Warentest-Vergleich

ProduktMittlerer LadenpreisNote
Lidl: W5 Geschirr-Reiniger-Tabs Multi-Power All in 12,86 Euro2,1
Rossmann: Domol Geschirr-Reiniger Tabs Ultra Power All-in-one3,30 Euro2,1
Aldi Nord: Alio Geschirr-Reiniger-Tabs All-in-one2,86 Euro2,2
Aldi Süd: Alio Geschirr-Reiniger-Tabs All-in-one2,86 Euro2,2
dm: Denkmit Geschirr-Reiniger Multi-Power Revolution3,25 Euro2,2
Penny: Blik All in 1 Geschirr-Reiniger Tabs2,86 Euro2,2
Rewe: Ja All in 1 Geschirr-Reiniger Tabs2,86 Euro2,2

Video: Essenreste, voll beladen und 60 Grad? - So bleibt ihre Spülmaschine lange fit

Lesen Sie auch: Mit diesem Trick sind die lästigen Kalkflecken auf Geschirr im Nu passé.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Schon gewusst? Diese Dinge lassen sich in der Spülmaschine waschen

Wiederverwendbare Kosmetikgegenstände wie Seifenspender oder Döschen können Sie auch in die Spülmaschine geben.
Wiederverwendbare Kosmetikgegenstände wie Seifenspender oder Döschen können Sie auch in die Spülmaschine geben. © dpa/Peter Steffen
Der Napf des Fifis will auch gesäubert werden - wer ihn nicht mit der Hand waschen will, kann ihn auch in die Spülmaschine stellen. Je nach Material sollten Sie auch hier bei den Temperaturen achtgeben.
Der Napf des Fifis will auch gesäubert werden - wer ihn nicht mit der Hand waschen will, kann ihn auch in die Spülmaschine stellen. Je nach Material sollten Sie auch hier bei den Temperaturen achtgeben. © dpa/Volker Dornberger
Wenn der Nachwuchs wochenlang mit den Legosteinen spielt, ist auch hier mal eine Wäsche nötig, um Schmutz loszuwerden. Das lässt sich auch in der Spülmaschine erledigen. Stellen Sie allerdings die Temperaturen nicht zu hoch ein, damit sich der Kunststoff nicht verformt.
Wenn der Nachwuchs wochenlang mit den Legosteinen spielt, ist auch hier mal eine Wäsche nötig, um Schmutz loszuwerden. Das lässt sich auch in der Spülmaschine erledigen. Stellen Sie allerdings die Temperaturen nicht zu hoch ein, damit sich der Kunststoff nicht verformt. © dpa/Jens Kalaene
Im ersten Moment mag es eklig erscheinen, das Schuhwerk dort zu waschen, wo auch das Geschirr hineinkommt. Deshalb sollten Sie Flip Flops auch nicht zusammen mit Besteck & Co. in die Spülmaschine stellen. Befestigen Sie die Flip Flops, damit sie nicht umhergewirbelt werden und stellen Sie eine niedrigere Temperatur ein.
Im ersten Moment mag es eklig erscheinen, das Schuhwerk dort zu waschen, wo auch das Geschirr hineinkommt. Deshalb sollten Sie Flip Flops auch nicht zusammen mit Besteck & Co. in die Spülmaschine stellen. Befestigen Sie die Flip Flops, damit sie nicht umhergewirbelt werden und stellen Sie eine niedrigere Temperatur ein. © dpa/Stephanie Pilick
Metallfilter, wie zum Beispiel an der Dunstabzugshaube, brauchen hin und wieder auch eine Reinigung - also ab damit in die Spülmaschine. Allerdings sollte auch nichts anderes mit ins Gerät. Die Temperatur sollte um die 70 Grad betragen.
Metallfilter, wie zum Beispiel an der Dunstabzugshaube, brauchen hin und wieder auch eine Reinigung - also ab damit in die Spülmaschine. Allerdings sollte auch nichts anderes mit ins Gerät. Die Temperatur sollte um die 70 Grad betragen. © dpa/Oliver Berg
Haarbürsten und -kämme in die Spülmaschine? Auch das funktioniert, solange Sie es nur mit Plastikgegenständen machen. Holz und Naturborsten haben im Geschirrspüler nichts zu suchen. Befreien Sie die Bürsten außerdem vorher von den Haaren.
Haarbürsten und -kämme in die Spülmaschine? Auch das funktioniert, solange Sie es nur mit Plastikgegenständen machen. Holz und Naturborsten haben im Geschirrspüler nichts zu suchen. Befreien Sie die Bürsten außerdem vorher von den Haaren. © dpa/Susann Prautsch
Die Gartensaison ist vorbei und Gartenschere & Co. brauchen eine Generalüberholung? In der Spülmaschine bekommen sie diese. Gartengeräte können zusammen mit anderen Gegenständen wie Flip Flops oder Legosteinen gereinigt werden. Geschirr sollte nicht im gleichen Waschgang in der Spülmaschine sein.
Die Gartensaison ist vorbei und Gartenschere & Co. brauchen eine Generalüberholung? In der Spülmaschine bekommen sie diese. Gartengeräte können zusammen mit anderen Gegenständen wie Flip Flops oder Legosteinen gereinigt werden. Geschirr sollte nicht im gleichen Waschgang in der Spülmaschine sein. © dpa/Patrick Seeger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.