Ergebnis einer Umfrage

Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen

+
Trotz des Verbotes der ersten Glühbirnen nutzen immer noch viele Menschen diese Leuchtmittel.

Trotz besserer Alternativen wie Halogenlampen oder Leuchtdioden werden Glühlampen noch häufig in deutschen Haushalten verwendet. Das zeigt eine Umfrage.

Berlin - Acht Jahre nach dem Verbot der ersten Glühbirnen stecken diese ineffizienten Leuchtmittel in jedem zweiten deutschen Haushalt noch in vielen Fassungen. Das hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov ergeben.

Verwenden Sie auch noch Glühbirnen?

50 Prozent der Befragten gaben dabei an, noch Glühbirnen zu nutzen. 45 Prozent haben keine Glühbirnen mehr im Haushalt, 5 Prozent wissen es nicht. Für die Studie im Auftrag des Unternehmens lekker Energie wurden Ende Juli insgesamt 2036 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt.

Glühbirnen: Seit 2012 nicht mehr erlaubt

Der Verkauf von Glühbirnen wurde durch eine EU-Verordnung stufenweise verboten - für die erste Gruppe im Jahr 2009, für die bislang letzte 2012. Allerdings darf noch Lagerware vertrieben werden, und es gibt Ausnahmen von der Regelung für bestimmte Typen von Halogenlampen.

dpa

Ramsch-Elektrogeräte überschwemmen Markt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.