Hätten Sie's gewusst?

Das wussten Sie über den Heizungsregler garantiert noch nicht

+
Zahlen und Symbole auf dem Thermostat - was bedeuten sie?

Sobald es kälter wird, drehen wir zuhause wieder fleißig die Heizungsregler hoch: Doch haben die Zahlen tatsächlich eine Bedeutung?

Haben Sie sich schon einmal Gedanken über die Bedeutung der Zahlen auf dem Heizungsregler gemacht? Oft heißt es einfach nur: "Dreh die Heizung mal auf Drei!" Doch die Ziffern bedeuten nicht nur, dass wir die Temperatur beliebig hoch und runter fahren können - tatsächlich steckt ein wenig mehr dahinter.

Das steckt hinter den Zahlen auf dem Heizungsregler

Eins ist klar: Je weiter wir die Stufen hochdrehen, umso wärmer wird es im Zimmer. Die Zahlen stehen jedoch für eine bestimmte Temperatur - ebenso die Striche zwischen den Zahlen. So steht die Drei für ungefähr 20 Grad Celsius. Jeder Teilstrich ist ein Grad mehr oder weniger. Hinter der Zwei stehen also 16 Grad Celsius, während Vier den Raum auf 24 Grad erwärmt.

Einstellungen über der Stufe Vier sind weniger zu empfehlen, weil sie eine höhere Energieverschwendung mit sich bringen. Denn wer die Temperatur im Raum um ein Grad senkt, spart schon rund sechs Prozent der Heizkosten ein.

Passend dazu: So sparen Sie beim Heizen bares Geld.

Sonne, Halbmond und Schneeflocke: Was bedeuten die Symbole?

Neben den Zahlen von Eins bis Fünf ist der Heizungsregler - oder Thermostat - mit Symbolen wie einer Sonne oder einer Schneeflocke versehen. Die Sonne befindet sich bei der Stufe Drei und kennzeichnet eine ideale Temperatur für Räume, in denen wir uns tagsüber aufhalten. Dazu gehören zum Beispiel das Wohnzimmer oder ein Arbeitszimmer. Im Schlafzimmer darf es auch um wenige Grad kühler sein.

Auch interessant: Diese Fehler sollten Sie beim Heizen auf keinen Fall machen.

Das Schneeflockensymbol stellt meistens eine Frostschutzfunktion dar. So springt die Heizung automatisch an, wenn die Temperaturen zu niedrig sind und der Heizkörper einfrieren könnte. Die Funktion hält die Raumtemperatur bei sechs Grad. Das Halbmondsymbol steht hingegen für die Nachtabsenkung. Die Temperatur wird auf 14 Grad gesenkt - ein Wert, der ideal für die Nachtruhe ist.

Tipp: Wenn Sie sichergehen wollen, dass die Zahlen auf dem Regler auch tatsächlich dem Richtwert entsprechen, können Sie die Temperatur im Raum mit einem Thermometer gegenkontrollieren.

Erfahren Sie außerdem, wie oft und wann Sie Ihre Heizung entlüften sollten.

Von Franziska Kaindl

Neueste Trends bei Öfen und Kaminen fürs Haus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.