Kein Papiermüll

Hätten Sie's gewusst? Fast jeder entsorgt Kassenzettel falsch

+
Wie entsorgen Sie Ihre Kassenzettel?

Stapeln sich bei Ihnen zu Hause auch schon die Kassenzettel? Meistens landen die Rechnungsbelege in der Papiertonne - doch da gehören sie eigentlich nicht rein.

Ob beim Supermarktbesuch, Shoppingausflug oder Besuch des Lieblingsrestaurants - im Laufe der Woche sammelt sich schon mal eine beträchtliche Menge an Kassenzetteln an. Die werden dann meist ganz bequem in der Papiertonne entsorgt. Doch ganz so einfach ist es mit der Mülltrennung leider nicht.

Darum sind Kassenzettel kein Papiermüll

Obwohl Kassenzettel wie Papier aussehen, gibt es einen kleinen, aber feinen Unterschied: Die Rechnungsbelege werden häufig auf Thermopapier gedruckt. Das heißt, sie sind mit Bisphenol A (BPA) beschichtet, einem gesundheitsschädlichem Stoff. Deshalb gehören Kassenzettel nicht in die Blaue Tonne, sondern in den Restmüll.

Folgende papierähnliche Gegenstände dürfen Sie ebenfalls nicht in der Altpapiertonne entsorgen:

  • Butterbrotpapier
  • Kohle- und Durchschreibpapiere
  • gewachste Papiere
  • Servietten
  • Fotos oder Fotopapiere
  • verschmutzte oder nasse Papiere
  • Tapeten (selbst neue Rollen)
  • Aufkleber (auch das Rückenpapier)
  • Etiketten
  • Hygienepapiere, Windeln, Papiertaschentücher
  • Getränkekartons
  • Papierkarten mit Magnetstreifen
  • Verbund, wie Milch- und Safttüten
  • geleimte Papprollen oder Papiere

Hier erfahren Sie, in welche Tonnen blaue Flaschen, Kronkorken oder Milchkartons gehören.

Diese Dinge gehören in die Papiertonne

Wer seine Blaue Tonne falsch befüllt, läuft Gefahr, dass sie nicht entleert wird. Das Nachsortieren ist außerdem ein großer Aufwand, der mit hohen Kosten verbunden ist. Diese trägt dann wieder der Verbrauer. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Sie auch wirklich nur folgende Gegenstände in der Altpapiertonne entsorgen:

  • Briefe, Briefumschläge mit und ohne Sichtfenster
  • Bücher und Schulhefte ohne Kunststoffeinband
  • Notizzettel
  • Zeitungen, Zeitschriften, Prospekte, Kataloge, Magazine
  • Hochglanzpapier
  • Schreib-, EDV- und Packpapier
  • Reißwolfschnipsel
  • Kartons, Verpackungen aus Papier oder Pappe
  • Papiertüten, Papiertragetaschen
  • Wellpappe
  • Eierkartons

Einige Papierverpackungen oder Papiertüten sind mit einem grünen Punkt versehen. Diese Gegenstände dürfen Sie ohne Bedenken in die Blaue Tonne werfen.

Auch interessant: Was darf alles in die Biotonne?

Lesen Sie außerdem, wie Sie dem Müllgestank in der Küche Herr werden.

Von Franziska Kaindl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.