Jeder kennt es

Geburtsort einer Filmlegende: Dieses Haus steht jetzt zum Verkauf

Na, erkennen Sie es? In diesem Haus wurde eine Berühmtheit geboren. Jetzt steht das historische Gebäude zum Verkauf.

Er gilt als der Junge, der überlebt hat: Die Rede ist von Harry Potter, der sowohl in Film- als auch in Buchform auf der ganzen Welt Bekanntheit erlangt hat. Die ersten Monate seines Lebens verbrachte er in Godric's Hollow - bevor Lord Voldemort versuchte ihn zu töten und seine Eltern ermordete.

Nun steht das historische Gebäude für eine saftige Summe zum Verkauf.

Nicht nur wegen Harry Potter: Ein Haus mit einer bedeutsamen Geschichte

Godric's Hollow existiert zwar nicht wirklich, doch das Geburtshaus des jungen Zauberlehrlings, welches im siebten Film der Harry-Potter-Reihe zu sehen war, gibt es tatsächlich. Es steht im britischen Lavenham, in der Grafschaft Suffolk, und ist bekannt als das "De Vere"-Haus. 

Wie der Name schon andeutet, hat das Haus nicht nur eine magische, sondern auch eine historisch bedeutende Geschichte: Es gehörte vom 14. bis zum 17. Jahrhundert der Familie de Vere, die als die reichsten Leute des Landes - direkt nach dem Könighaus - galten. Ein bekannter Spross der Familie ist Edward de Vere, von dem manch einer behauptet, der eigentliche Autor von Shakespears Werken zu sein.

Laut dem britischen Telegraph glaubt man sogar, dass König Heinrich VIII. höchstpersönlich dem Haus schon einen Besuch abstattete. 

Sometimes you just gotta be a tourist in your own Country! Love me some #godricshollow at #harrypotter :)

Ein Beitrag geteilt von Emma Kilby-Brooks (@adventuresem) am

"De Vere"-Haus: Berühmtheit hat seinen Preis

Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass die Immobilienfirma Carter Jonas das Gebäude für einen stolzen Preis von rund eine Millionen Pfund (ca. 1.050.000 Euro) anbietet. Das Haus wurde im mittelalterlichen Tudorstil erbaut und ist mit sechs Schlafzimmern, vier Badezimmern, einer Empfangshalle, einem Salon und vielem mehr ausgestattet - eindeutig luxuriöser als in einem Besenschrank aufzuwachsen.

Mittlerweile ist die Anzeige sogar von der Website der Immobilienfirma verschwunden - womöglich hat sich bereits ein Käufer für das legendäre Gebäude gefunden.

Nicht weniger bekannt als Harry Potter sind die Simpsons: Eine kanadische Familie baute sich die Küche der Serienlieblinge nach.

Von Franziska Kaindl

Für ambitionierte Bauherren: Wohnen in historischer Fabrik

Lange stand das Fabrikgebäude in Leipzig leer, verkam fast zur Ruine. Heute gibt es darin vier Wohnungen. Foto: quartier vier
Lange stand das Fabrikgebäude in Leipzig leer, verkam fast zur Ruine. Heute gibt es darin vier Wohnungen. © quartier vier
Da der alte Dachstuhl des ehemaligen Handwerksgebäude in Passau marode war, konnte ein neuer errichtet werden - und darin schöne neue Zimmer. Foto: Hiendl Schineis Architektenpartnerschaft
Da der alte Dachstuhl des ehemaligen Handwerksgebäude in Passau marode war, konnte ein neuer errichtet werden - und darin schöne neue Zimmer. © Hiendl Schineis Architekten
Das ehemalige Handwerkshaus in der Passauer Altstadt ist heute ein moderne Wohnhaus. Die Architekten wollten aber den Charakter des Hauses nicht verändern. Foto: Hiendl Schineis Architektenpartnerschaft
Das ehemalige Handwerkshaus in der Passauer Altstadt ist heute ein moderne Wohnhaus. Die Architekten wollten aber den Charakter des Hauses nicht verändern. © Hiendl Schineis Architekten
Aus den großen Produktionshallen der ehemaligen Fabrik in Leipzig wurden lichtdurchflutete Wohnräume. Foto: Quartier Vier
Aus den großen Produktionshallen der ehemaligen Fabrik in Leipzig wurden lichtdurchflutete Wohnräume. © Quartier Vier
Auch wenn es in der alten Fabrik in Leipzig heute Wohnungen gibt, sieht man ihr äußerlich noch ihren früheren Nutzen an: Aus vergangenen Zeiten hängen noch ein alter Kran und Stahlträger an der Klinkerfassade. Foto: Quartier Vier
Auch wenn es in der alten Fabrik in Leipzig heute Wohnungen gibt, sieht man ihr äußerlich noch ihren früheren Nutzen an: Aus vergangenen Zeiten hängen noch ein alter Kran und Stahlträger an der Klinkerfassade. © Quartier Vier
Nach dieser Mischung von Charme, Gemütlichkeit und Schick sahen die Räume der ehemaligen Fabrik in Leipzig nicht immer aus. Hier wurde einst in Akkord produziert. Foto: Quartier Vier
Nach dieser Mischung von Charme, Gemütlichkeit und Schick sahen die Räume der ehemaligen Fabrik in Leipzig nicht immer aus. Hier wurde einst in Akkord produziert. © Quartier Vier

Rubriklistenbild: © Instagram /countrylivinguk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.