Zeit sparen

Mit diesen Tricks ist der Haushaltsputz blitzschnell erledigt

Putzen gehört zu den Aufgaben, die wohl niemand gerne erledigt. Wie Sie trotzdem zeitsparend und ohne großen Aufwand den Haushalt sauber halten, lesen Sie hier.

Wenn es darum geht, den Frühjahrsputz schnell über die Bühne zu bringen, gibt es so manchen Tipp. Sie können z. B. die FlyLady-Methode anwenden oder nach Marie Kondo den Kleiderschrank ausmisten. Manch einer räumt vielleicht so ungern auf, dass sich der Chaosberg immer höher stapelt. Im Idealfall muss es aber gar nicht erst so weit kommen. Durch routinierte Schritte, die Sie auch zwischendurch schnell anwenden können, ist das Gröbste meist schon erledigt. Wie? Das erklären wir Ihnen hier.

Putzen im Handumdrehen – Routine durch feste Zeiten

Ganz klar: Wer routiniert ist, ist auch schneller fertig. Daher lohnt es sich, in einen speziellen Rhythmus zu kommen, wann welche Handgriffe am besten in den Alltag passen. Multitasking kann da auch eine große Hilfe sein. Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, die Werbepause im Fernsehen für eine schnelle Runde Staubwischen zu nutzen? Oder auch während eines Telefonats lässt sich viel erledigen, wie z. B. die Wäsche falten oder bügeln. Keine Lust auf Wäsche bügeln? – Diese Super-Tricks glätten die Kleidung auch ohne Bügeleisen. Abends könnte es zum Ritual werden, die Spülmaschine platzsparend einzuräumen. Zeitsparend ist auch, wenn Sie sich angewöhnen, die Küche schon während des Kochens aufzuräumen. Hilfreich kann übrigens zudem Musik sein oder ein Hörbuch, welches nebenbei läuft – schließlich lenkt das ab und der Haushaltsputz ist im Nu erledigt.

Lesen Sie auch: Flaschengarten – auch ohne grünen Daumen eine außergewöhnliche Deko-Idee.

Putzen schnell erledigt: Kleine Handgriffe für zwischendurch

Natürlich ist auch zwischendurch das eine oder andere schon zu erledigen. Immerhin müssen Sie dann im Nachgang beim großen Putztag nicht mehr so viel reinigen. Liegt der Staubwedel immer griffbereit, ist zumindest diese Arbeit im Vorbeigehen erledigt. Die Toilette kann auch zwischendurch mit der Klobürste gereinigt werden – feuchte Allzwecktücher halten den Thron zwischendurch auch sauber. Dank dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung entgeht Ihnen nichts beim Toilette reinigen. Und auch das Waschbecken im Bad lässt sich blitzschnell reinigen. Geben Sie einen Tropfen Seife in das Becken und füllen Sie es mit Wasser. Wischen Sie dann das Waschbecken mit dem Seifenwasser ab und lassen Sie es wieder ablaufen. Dadurch ist der Staub ganz schnell weggespült. (swa)

Auch interessant: Schimmel auf natürliche Weise beseitigen: Diese Hausmittel haben sich bewährt.

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Wer sein Bügeleisen oft benutzt, muss früher oder später mit Brandflecken rechnen. Doch das ist kein Problem: Streuen Sie etwas Salz auf Küchenpapier und bügeln Sie sanft darüber. Anschließend abkühlen lassen und abwischen - schon sind die Verschmutzungen am Bügeleisen verschwunden.
Wer sein Bügeleisen oft benutzt, muss früher oder später mit Brandflecken rechnen. Doch das ist kein Problem: Streuen Sie etwas Salz auf Küchenpapier und bügeln Sie sanft darüber. Anschließend abkühlen lassen und abwischen – schon sind die Verschmutzungen am Bügeleisen verschwunden. © pixabay/gentle07
Kaffee auf wichtigen Unterlagen ausgeschüttet? Salz kann die Papiere noch retten - denn es saugt Flüssigkeiten gut auf. Streuen Sie es einfach auf die betroffenen Stellen und warten Sie bis alles getrocknet ist, Dann das Salz einfach abwischen.
Kaffee auf wichtigen Unterlagen ausgeschüttet? Salz kann die Papiere noch retten – denn es saugt Flüssigkeiten gut auf. Streuen Sie es einfach auf die betroffenen Stellen und warten Sie, bis alles getrocknet ist. Dann das Salz einfach abwischen. © pixabay/stevepb
Salz entfernt auch Rotweinflecken  aus dem Teppich - oder entfernt zumindest den groben Schmutz. Dazu auf die Salzkörner darauf streuen und abwarten bis alles trocken ist. Dann absaugen.
Salz entfernt auch Rotweinflecken aus dem Teppich – oder entfernt zumindest den groben Schmutz. Dazu die Salzkörner darauf streuen und abwarten bis alles trocken ist. Dann absaugen. © pixabay/yuanjie221
In verkrustete Pfannen müssen Sie einfach nur Salz hinein streuen und etwas Wasser hinzugeben. Aufkochen und abwarten, schon lassen sich die Verkrustungen mit einem Spülschwamm abwischen.
In verkrusteten Pfannen müssen Sie einfach nur Salz hinein streuen und etwas Wasser hinzugeben. Aufkochen und abwarten, schon lassen sich die Verkrustungen mit einem Spülschwamm abwischen. © dpa/Angelika Warmuth
Im Haushalt müssen Sie viel mit den Händen arbeiten - da können sich schon einmal Gerüche von Zwiebeln und Knoblauch absetzen. Spülen Sie also Ihre Hände mit feuchtem Salz ab und reiben Sie sie hinterher mit einer Feuchtigkeitscreme ein - die Gerüche sind fort und die Haut trocknet nicht aus.
Im Haushalt müssen Sie viel mit den Händen arbeiten – da können sich schon einmal Gerüche von Zwiebeln und Knoblauch absetzen. Spülen Sie also Ihre Hände mit feuchtem Salz ab und reiben Sie sie hinterher mit einer Feuchtigkeitscreme ein – die Gerüche sind fort und die Haut trocknet nicht aus. © pixabay/Hans
Dort wo Ameisen sich nicht herumtreiben sollen, müssen Sie einfach nur etwas Salz verstreuen. Schon nehmen die Krabbeltierchen einen großen Umweg.
Dort wo Ameisen sich nicht herumtreiben sollen, müssen Sie einfach nur etwas Salz verstreuen. Schon nehmen die Krabbeltierchen einen großen Umweg. © pixabay/flockine
In Ihrer Wohnung herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit - dann müssen Sie sich vor Schimmel in Acht nehmen. Etwas Salz kann hier helfen, da es der Luft die Feuchtigkeit entzieht. Stellen Sie einfach in den betroffenen Räumen ein paar Schälchen voller Salz auf.
In Ihrer Wohnung herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit – dann müssen Sie sich vor Schimmel in Acht nehmen. Etwas Salz kann hier helfen, da es der Luft die Feuchtigkeit entzieht. Stellen Sie einfach in den betroffenen Räumen ein paar Schälchen voller Salz auf. © pixabay/Free-Photos

Rubriklistenbild: © "AndreyPopov" via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.