Energieverschwendung

Heizkörper auf Höchststufe wärmt Raum nicht schneller auf

+
Die Stufe drei ist meist ausreichend, um den Raum auf 20 Grad aufzuheizen.

Viel hilft viel? Das trifft zumindest beim Heizen nicht zu. Auch in kalten Räumen, wird der Heizkörper am besten nicht vollaufgedreht. Denn schneller warm wird es dadurch nicht.

Stuttgart  - Das muss doch schneller gehen: Wer in einen kalten Raum kommt, dreht meist intuitiv den Heizkörper voll auf. Allerdings heizt das die Luft auch nicht schneller auf, sondern verpulvert nur Heizkosten.

Deshalb müssen Sie die Heizung nicht gleich auf fünf stellen

Der Heizkörper wird auf Stufe fünf länger laufen, da er die Temperatur im Raum auf 28 Grad hochheizt, wie die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg erläutert. Eine Wohlfühltemperatur von 20 Grad bekommt man aber schon mit Stufe drei, Stufe vier ergibt circa 24 Grad.

Wer es kühler mag: Die Ziffer eins steht für eine Temperatur von rund 12 Grad, die Zwei erhitzt das Zimmer auf 16 Grad. Das Sternchen-Symbol steht für den Frostschutz, der verhindert, dass der Heizkörper einfriert. Etwa 5 Grad werden damit erreicht.

Hier erfahren Sie, welche anderen Fehler beim Heizen Sie unbedingt vermeiden sollten und wie Sie Ihre Heizung von innen reinigen können.

dpa

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.