Beim Hausbau beachten

Heller Terrassenbelag kann blenden

+
Der Terrassenbelag sollte nicht zu hell sein, denn dann könnte er im Sommer blenden. Foto: Britta Pedersen dpa

Wer eine Terasse anlegt, sollte sich bei der Wahl des Belags einige Gedanken machen. Wichtig ist etwa, dass der Stein nicht zu hell ist und nicht zu weich ist. Warum, erklärt die Sächsische Gartenakademie.

Dresden (dpa/tmn) - Platten für den Terrassenboden sollten besser nicht zu hell oder sogar weiß sein. Dazu rät die Sächsische Gartenakademie. Denn der intensive Lichteinfall der Sonne im Sommer kann auf dem hellen Boden reflektieren und so die Bewohner blenden.

Achten sollten Hausbesitzer beim Kauf auch auf die Frostbeständigkeit der Beläge, gerade bei Sandstein und Kalkschiefer. Diese weichen Gesteine können zudem anfällig für Algenwachstum in wenig genutzten Ecken sein.

Hartgesteine wie Granit, Porphyr oder Quarzit für die Terrasse sollten nicht poliert sein. Sonst können diese nach einem Regenschauer rutschig sein und für Unfälle sorgen.

Gartenakademie zu Sitzplätzen im Garten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.