Standort, Boden und Pflanzzeit

Drei Pflegetipps für prachtvoll blühende Herbstanemonen im Garten

Herbstanemonen am Gartenzaun.
+
Herbstanemonen blühen besonders in der Zeit zwischen August und Oktober. Damit sich die Blütenpracht lange entfalten kann, gibt es ein paar Tipps zu beachten.

Die Herbstanemone gehört zu den spät blühenden Gewächsen im Garten. Mit nur ein paar kleinen Pflegetipps haben Sie länger etwas von den prachtvollen Blüten.

Gerade in der Zeit zwischen August und Oktober zeigt sich, wie schön die Herbstanemone blühen kann. Ob nun in Weiß, in Pink, in Lila oder in Rosa – die Farbenvielfalt gleicht einer fröhlichen Blütenpracht. Alles in allem braucht die Staude nicht viel, um zu gedeihen. Dennoch sollten Hobbygärtner den einen oder anderen Tipp für ein längeres Herbstanemonen-Leben im Blick halten. Welche drei besonderen Pflegehinweise das sind, verraten wir Ihnen hier.

Herbstanemonen: Pflegetipp 1 – Die richtige Bodenfeuchte

Der passende Boden für die Herbstanemonen ist locker und humushaltig. Das liegt vor allem daran, dass diese Bodenart die Feuchtigkeit ideal speichern kann. Daher lohnt es sich auch immer, an ihrem Standort etwas Laub liegenzulassen. Sollte die Herbstanemone an einem besonders feuchten Boden gepflanzt sein, kann auch ihr Standort eher sonniger ausfallen. Grundsätzlich sollten Sie die richtige Bodenfeuchte immer im Blick behalten. Denn die Herbstanemone reagiert sowohl auf Trockenheit, als auch auf Staunässe empfindlich. Um die Feuchtigkeit im Boden zu halten, können Sie außerdem eine Schicht Rindenhumus einsetzen.

Lesen Sie auch: Chrysanthemen jetzt im September pflanzen: Das ist bei der Pflege zu beachten.

Herbstanemonen: Pflegetipp 2 – Die gütigste Pflanzzeit

Idealerweise pflanzen Sie die Herbstanemonen bereits im Frühjahr. Damit gehen Sie auch der Gefahr von Bodenfrost aus dem Weg, welcher dem Wachstum der Staude nur schaden würde. Daher lohnt sich besonders für den ersten Winter der Einsatz einer Frostschutzdecke – aus Vlies oder aus Laub. Manche Hobbygärtner schützen die Herbstanemonen aber auch über den ersten Winter hinaus. Das ist ganz Ihnen überlassen.

Lesen Sie auch: Kennen Sie schon den Marmeladenglas-Trick für den Rasen im Garten?

Herbstanemonen: Pflegetipp 3 – Der ideale Standort

Am wohlsten fühlen sich Herbstanemonen im Halbschatten. Dort bekommt sie die ideale Mischung an Sonne und Schutz. Wichtig für die Standortwahl ist auch, dass die Staude dort genügend Platz hat. Weniger förderlich ist auch der Standort in direkter Nähe zu anderen Gehölzen. Diese könnten der Herbstanemone wichtige Nährstoffe rauben. (swa)

Auch interessant: Mehr Platz im Kühlschrank – Mit diesem einfachen Trick gelingt es.

Vorgarten gestalten und pflegen

Freundlicher Eindruck
Freundlicher Eindruck dank Sonnenblumen: Auch bei Reihenhäusern können Bewohner ihren Vorgarten individuell gestalten. © Maurizio Gambarini
Anforderungen an den Standort
Bei der Auswahl der Pflanzen sollten Bewohner deren Anforderungen an den Standort berücksichtigen. © Christin Klose
Visitenkarte für das Haus
Bäume und Sträucher sorgen im Vorgarten für Schatten: Auch Rasenflächen sind schön, aber meist aufwendig in der Pflege. © Karl-Josef Hildenbrand
Vorgarten gestalten
Blühende Studentenblumen am Gartenzaun können Gäste und Bewohner willkommen heißen. © Karl-Josef Hildenbrand
Grüne Oase
Wenig Platz im Vorgarten - und dennoch können Bewohner vor ihrem Haus eine grüne Oase schaffen. © Benjamin Nolte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.