x

Herbstfreuden unter dem Glasdach

+
Den Herbst warm und trocken miterleben: Mit Wärmedämmglas bleibt es auch an kühlen Tagen behaglich warm im Wintergarten.

An trüben Tagen fängt ein Wintergarten das verbleibende Licht optimal ein und bietet trotzdem Schutz.

Ein guter Platz also, um sich auch bei ungemütlichem Wetter ein paar schöne Stunden zu machen. Vorausgesetzt, es ist eine ausreichend dimensionierte Heizung vorhanden, und eine gute Wärmeschutzverglasung hält die Wärme im Raum. Schon bei der Planung sollte deshalb berücksichtigt werden, wann und wofür der Wintergarten genutzt werden soll.

Richtige Verglasung im Wohn-Wintergarten

Ein Wohn-Wintergarten, in dem man sich das ganze Jahr über aufhalten möchte, braucht eine Verglasung, die verhindert, dass Heiz- oder Sonnenwärme an kalten Tagen durch das Glas entweichen kann. Moderne Isoliergläser sind dafür die richtige Wahl. Sie haben eine spezielle Beschichtung, die im Winter die Wärme nicht herauslässt, dafür aber die wärmenden Sonnenstrahlen herein. Zweischeiben-Isoliergläser mit Wärmedämmung wie beispielsweise Climaplus senken den Wärmeverlust um bis zu 70 Prozent – und damit die Energiekosten. Fenster mit Dreischeiben-Isolierglas dämmen sogar rund fünf- bis sechsmal besser als Zweischeiben-Isoliergläser. Die Wärmedämmschicht ist übrigens hauchdünn und unsichtbar.

Für noch mehr Komfort lässt sich das Glas mit einer Selbstreinigungsfunktion versehen, die das Putzen nahezu überflüssig macht. Dann hat man auch in der kälteren Jahreszeit einen freien Blick nach draußen und sitzt dabei selbst behaglich im warmen Hausinnern. (djd)

PDF der Sonderseiten "Wohnen und Leben"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.