Auf frischer Tat ertappt

Hermes-Boten erwischt: So gehen sie mit Paketen um

+
Hermes hat bereits Konsequenzen gezogen.

In der Nähe eines Hermes-Paketshops in Berlin-Hohenschönhausen filmte eine Anwohnerin ärgerliche Szenen: Sie zeigen, wie die Boten mit den Paketen umgehen.

Dass es bei der Paketlieferung schon einmal zu Dellen in der Verpackung kommen kann oder gar Dinge zerbrechen, lässt sich auf Dauer kaum vermeiden. Doch wie mutwillig manche Boten mit den Zustellungen der Kunden umgehen, zeigt eine Handy-Aufnahme, die dem Online-Portal bild.de zugeschustert wurde.

Hermes boten beim "Pakete-Jonglieren"

Eine Anwohnern filmte einige Hermes-Boten am 9. November dabei, wie sie auf einem Parkplatz hinter dem Hermes-Shop  mit Bestellungen um sich warfen. Die Mitarbeiter öffneten Heck- und Seitentüren der Lieferwagen und ließen zahlreiche Päckchen und Briefsendungen einfach achtlos auf den Boden fallen. Ein junger Mann prüfte anschließend die Adressaufkleber und reichte sie an den Kollegen weiter - der sie dann wieder in hohem Bogen in den Wagen oder auf den Boden schleuderte.

Hermes reagiert auf Video - und schmeißt Paketboten raus

Der Lieferdienst Hermes hat mittlerweile auf das Video reagiert und Konsequenzen gezogen: Die aufgezeichneten Paketboten sind nicht mehr beim Paketzusteller beschäftigt. Allerdings seien sie schon Mitte November gekündigt worden, weil sie des Öfteren negativ auffielen. Sprecherin Claudia Schanz erklärt: "Das Verhalten der Paketboten ist komplett inakzeptabel. Wir entschuldigen uns in aller Form bei den Kunden und tun alles, um das aufzuarbeiten."

Als Erklärung für das Verhalten nennt Schanz zum einen das "gigantische" Weihnachtsgeschäft und zum anderen ein technisches Problem: "Einer der Transporter ist kurzfristig technisch ausgefallen. Die Zusteller haben folglich versucht, die Mengen umzuverteilen, um die Zustellung aufrecht zu erhalten. Die Art und Weise, wie das geschehen ist, ist gleichwohl nicht akzeptabel."

Gerade erst packte ein Zusteller aus, wie sehr Paketboten in ihrem Job leiden müssen. Doch die Kehrseite zeigt auch, dass Kunden regelmäßig versetzt werden - obwohl sie zuhause sind.

Von Franziska Kaindl/ Video: Glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.