Hölzerner Mantel

+
Vielseitig: Mit einer Holzfassade bekommt das Haus einen neuen Look und passt sich dennoch in die vorhandene Umgebungen ein.

Wenn die Hausfassade bröckelt und bereits sichtbare Schäden, Risse oder Putzausbrüche aufweist, dann wird es höchste Zeit, eine Schönheitsreparatur ins Auge zu fassen.

Am besten nimmt man die Fassadenerneuerung noch vor dem kommenden Winter in Angriff. Denn Regen und Frost können die Schäden verschlimmern. Und wenn man schon mal das Gerüst am Haus stehen hat, dann kann man in einem Arbeitsgang gleich die Wärmedämmung der Gebäudehülle verbessern.

Hinterlüftete Holzfassade transportiert Feuchtigkeit ab

Es muss nicht immer die klassische Putzfassade mit Wärmedämmverbundsystem (WDVS) sein. Eine attraktive Alternative ist eine Holzverkleidung, die man als sogenannte hinterlüftete Fassade aufbaut. Bei dieser Art der Konstruktion wird das Mauerwerk mit einer Wärmedämmung und einer Grundlattung versehen.

Darauf kommt als Träger für die abschließende Holzverkleidung quer zur Grundlattung eine Konterlattung. Sie sorgt dafür, dass zwischen der Außenverkleidung, die das Haus vor Nässe und Schlagregen schützt, und der Wärmedämmung ein belüfteter Hohlraum bleibt. Durch diesen Hohlraum entsteht ein steter Luftstrom, der dafür sorgt, dass Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk und der Dämmung einfach abtransportiert wird. Bei schadhaftem Putz über einem WDVS kann sich Nässe einnisten, bei der hinterlüfteten Fassade besteht diese Gefahr nicht.

Ein neuer Look fürs alte Haus

Neben den praktischen Vorteilen gibt eine Holzfassade, deren fachgerechten Anbau man am besten in die Hände eines Meisterbetriebs des Zimmerhandwerks legt, dem Haus ein neues, attraktives Aussehen.

Je nach Holzart und Laufrichtung der Fassadenpaneele kann man unterschiedliche architektonische Wirkungen erzielen. (djd)

PDF der Sonderseiten "Wohnen & Leben"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.