Gierige Wasserschlucker

Hortensien richtig gießen: So viel Wasser braucht Ihre Pflanze

Zu sehen sind rosablühende Hortensien, die von einer weißen Gießkanne am Bildrand gegossen werden (Symbolbild).
+
Hortensien sind wahre Wasserschlucker (Symbolbild).

Hortensien brauchen im Sommer viel Gießwasser, um richtig aufzublühen. Gartenfreunde sollten daher immer genügend Regenwasser bereit halten.

Hamburg – Hortensien bieten mit ihren rosafarbenen, violetten und teils blauen Blüten im Sommer einen wunderschönen Anblick im Garten. Sie eigenen sich sowohl als Beetpflanzen als auch als Topfpflanze. Sobald die Hortensie blüht, braucht sie aber auch regelmäßig und ausreichend Wasser, denn sonst gehört die Blütenpracht schnell der Vergangenheit an*, wie 24garten.de* berichtet.

Wie viel Wasser die Hortensie benötigt, hängt von vielen Faktoren ab. Je nach Sorte, Standort, Jahreszeit, Substrat, Regenfällen und Größe der Pflanze brauchen sie unterschiedlich viel Gießwasser. Als Grundregel müssen sich Gartenfreunde aber merken, dass Hortensien grundsätzlich große Wasserschlucker sind und lieber zu viel als zu wenig gegossen werden wollen. Hortensien im Blumenbeet brauchen im Sommer ein Mal am Tag, an heißen Tag sogar zwei Mal am Tag eine Portion Wasser. Dabei ist es am besten, am frühen Morgen zu gießen. Die Erde sollte immer gut feucht sein, aber keine Staunässe entstehen. Hortensien im Topf brauchen zwei bis drei Mal am Tag frisches Wasser, da dabei das Erdreich viel begrenzter ist. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.