Regelmäßige Hauschecks und Modernisierungen steigern Wert

Immer schöner machen

+
Immer was zu tun: Vieles – wie streichen – können Hausbesitzer selbst erledigen. Doch bei Schwierigerem sollten sie auf die Hilfe eines Fachmanns vertrauen.

Bei einem Rundgang ums Haus können aufmerksamen Hausbesitzern Schwachstellen auffallen: Rissige Stellen am Außenputz, abblätternde Farbe am Dachüberstand oder auch unebene Plattenwege. Manches kann der Eigentümer selber reparieren, anderes erledigen besser Fachleute.

Wenn’s im Haus muffelt

Feuchten Wänden sieht man die Nässe nicht immer an, aber sie verbreiten oft einen dumpfen Modergeruch. Hierbei empfiehlt es sich, zunächst die Möbel von den Wänden zu rücken und dann genau zu suchen, woher die Feuchtigkeit kommt. Dringt sie von außen ein, muss geklärt werden, ob es an den Mauersteinen oder an einer Fuge liegt. Auch Rohrleitungen, die von außen durch die Wand ins Haus verlaufen, können die Ursache sein. Nässe, die von unten aufsteigt, dringt durch ungenügend isolierte Kellerwände und den meist mangelhaft abgedichteten Sockel ein. Nässe von innen ist oftmals auf zu dichte Fenster oder zu wenig Lüften zurückzuführen. Dicht schließende Fenster sind ein Muss beim energiesparenden Bauen. Aber es muss regelmäßig gelüftet werden, um Schimmel zu verhindern.

Der Check vom Fachmann

Manche Handwerksbetriebe bieten einen besondern Service. Bei Effizienzkontrollen, die nach einigen Jahren erfolgen, nehmen sie die damals ausgeführten Bauleistungen unter die Lupe. Der Sanitärinstallateur beispielsweise, der vielerorts auch für die Entwässerung, die Heizung sowie für Dach und Fassade zuständig ist, geht nach einem Fragenkatalog vor: Wie sieht es mit den Trinkwasserleitungen und -armaturen aus? Sind sie dicht oder hat sich Kalk abgelagert? Wie ist der Zustand des Warmwasserbehälters?

Dach, Fassade, Kamin

Da der Eigentümer bis zur Grundstücksgrenze für eine funktionierende Entwässerung verantwortlich ist, inspiziert der Klempner auch die Abwasserleitungen. Er findet Lecks und stellt fest, ob bei Hochwasser Überschwemmungsgefahr besteht. Auch Dach und Fassade sind sein Metier. Der beauftragte Installateur prüft ältere Dächer regelmäßig. So wird verhindert, dass lose Teile herabfallen, Blitzschäden unbemerkt bleiben oder sich im Kamin Ablagerungen bilden.

Die Heizungsinspektion übernimmt ebenfalls der Sanitär-, Heizungs- und Klimafachmann, wobei er auch die Gasleitungen überprüft. Teuer wird es, wenn Heizöl unkontrolliert aus einem Außentank läuft und womöglich ins Erdreich gelangt. In diesem Fall haftet der Betreiber.

Wert wird gesteigert

Doch nicht die Erhaltung des Hauses macht Freude, sondern die Weiterentwicklung. Ob im Haus oder im Garten – gut durchdachte Modernisierungen erhöhen den Wert der Immobilie. So schafft beispielsweise ein Pool gerade bei den hochsommerlichen Temperaturen Abhilfe für die ganze Familie. Und trotz der Senkung der Einspeisevergütung lohnt sich nach Expertenberechnungen die Installation einer Photovoltaikanlage nach wie vor. (nh)

pdf der Sonderseite Bauen und Modernisieren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.