Inkalilie kommt erst mal mit Verpackung in die Vase

+
Die Inkalilie ist als Schnittblume beliebt. Foto: Marion Nickig

Die Inkalilie ist eine wahre Schönheit. Sie kann einen in der Vase lange erfreuen. Dafür sind aber ein paar Ratschläge vom Schnitt bis zur Wassertemperatur zu beachten.

Essen (dpa/tmn) - Die Inkalilie ist eine gute Schnittblume. Bis zu zwei Wochen kann sie sich in der Vase halten - bei guter Pflege.

Ein Tipp des Blumenbüros ist, sie direkt nach dem Kauf und noch in der Verpackung ins Wasser zu stellen. So können sich die Stiele erst mal vollsaugen.

Dann erst wird der Stiel wie bei Schnittblumen üblich schräg angeschnitten, und die unteren Blätter werden entfernt. Diese sollte nicht ins Wasser hängen, wo sie schnell faulen. Dann die Inkalilien, die auch als Alstroemerien bekannt sind, in frisches, 20 bis 25 Grad warmes Wasser in einer Vase stellen. Diese steht möglichst nicht in der Sonne oder in der Nähe der Heizung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.