Winterlager für Pflanzen

Insektizidstäbchen nur bei über 12 Grad wirksam

+
Blattläuse (Acyrthosiphon pisum) sitzen auf einem Blatt. Besonders im Winter sollten Pflanzen gegen die Schädlinge geschützt werden. Foto: Current Biology

Wer Gartenpflanzen über den Winter einquartiert, kann sich im Frühjahr wieder an ihnen erfreuen - vorausgesetzt, die Pflege stimmt. Besonders Schädlinge setzen einigen Pflanzenarten jedoch stark zu.

bonn (dpa/tmn) - Sind die Gartenpflanzen im Winterlager von Schädlingen befallen, können Insektizidstäbchen helfen - unter einer Voraussetzung. Zumindest zeitweise muss die Temperatur bei mindestens 12 bis 15 Grad liegen, erklärt der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Nur bei der richtigen Temperatur im Winterlager können Pflanzen ausreichend Wirkstoffe aus Insektizidstäbchen aufnehmen. Meist reicht aber auch schon ein Rückschnitt der befallenen Triebe aus.

Häufig zeigen sich im Winterquartier Blatt-, Schild-, Woll- und Schmierläuse, Spinnmilben und Weiße Fliegen. Blattläuse, Spinnmilben sowie gelegentlich auch Thripse befallen laut der Kammer so ziemlich alle Pflanzenarten. Weiße Fliegen suchen sich vor allem Fuchsien, Engelstrompeten, Schönmalven, Hibiskus und Wandelröschen aus. Schild-, Woll- und Schmierläuse bevorzugen zum Beispiel Lorbeer, Oleander, Oliven, Palmen und Zitruspflanzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.