Spargel und Rhabarber

Johannistag: Das bedeutet der 24. Juni laut Bauernregeln und für die Ernte

Zu sehen ist rechts im Bild in einem Korb mit rot-weißem Tuch frischer weißer Spargel. Rechts daneben Erdbeeren auf dem Holz. Links davon Rhabarberstangen und frische Radieschen. (Symbolbild)
+
Spargel und Rhabarber werden nur bis zum 24. Juni geerntet (Symbolbild).

Der 24. Juni, also der Johannistag, ist ein wichtiges Datum im Garten. Er markiert das Ende vieler Ernte-Arbeiten, kommt in Bauernregeln vor und ist auch im Garten wichtig.

Bruchsal – Ende Juni steht der Johannistag an. Der 24. Juni reiht sich ein in die Liste von wichtigen Tagen und Zeiträumen für die Gartenarbeit. Nach ihm kommt noch der Siebenschläfer-Tag, nur wenige Tage später. Der Johannistag ist vor allem ein wichtiges Datum für Ernte und Gartenpflege*, berichtet 24garten.de*. Er gilt aber eher als grober Richtwert.

Am 24. Juni ist der Johannistag oder auch das Hochfest zur Geburt von Johannes dem Täufer. Dieser Tag ist einer, den Gartenfans sich unbedingt merken sollten, denn viele wichtige Dinge geschehen dann. Auch in den Bauernregeln kommt er vor. Damit kommt der Johannistag kurz nach dem Höhepunkt der Schafskälte und noch vor dem Siebenschläfer-Tag am 27. Juni. Der Johannistag ist ein sogenannter Lostag, das Wetter an diesem Tag ist also wichtig. Zudem weist er kurz vor der Jahresmitte auf wichtige Gartenarbeiten hin, die nun beginnen oder zu Ende gehen sollten. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.